Scanner

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 2073
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 484 Mal

Scanner

Beitrag von klausklage » Di 28.11.23 00:55

Meine Münzbilder mache ich mit einem 20 Jahre alten Scanner. Ich habe für mein Home Office auch ein neueres Multifunktionsgerät (Scanner, Drucker und Kopierer), das allerdings keine dreidimensionalen Gegenstände scannen kann. Dieses Gerät gibt jetzt seinen Geist auf. Ich würde gerne etwas Neues kaufen, das sowohl für die Büroarbeit taugt als auch Münzen scannen kann. Könnt ihr mir was empfehlen?

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal

Re: Scanner

Beitrag von mike h » Mi 06.12.23 17:42

Hallo Olaf,
nachdem sich nach über 110 Klicks niemand zu Wort meldet, übernehme ich das mal.
Allerdings nicht mit einem positiven Bescheid.
Ich hab es mit meinem Scanner (Samsung M 2070) extra wegen Dir versucht.
Kamp0035.214Awa2.JPG
Links das Scanner Bild nach Weißbgleich.

Ich bleib beim fotografieren.

Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mike h für den Beitrag:
klausklage (Mi 06.12.23 22:54)
131 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 2073
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 484 Mal

Re: Scanner

Beitrag von klausklage » Mi 06.12.23 18:46

Danke. Beim Scanner weiß ich, wie es geht. :D Fotografieren scheint mir deutlich aufwändiger, und ich habe außer meinem Handy nicht mal mehr eine Kamera.

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6413
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 1336 Mal

Re: Scanner

Beitrag von Zwerg » Mi 06.12.23 20:08

klausklage hat geschrieben:
Mi 06.12.23 18:46
und ich habe außer meinem Handy nicht mal mehr eine Kamera.
Es gibt Tisch-Stative mit entsprechenden Halterungen (sehr gute Qualität von Manfrotto).
Kommt darauf an, wie gut Deine Handy Kamera ist.

Grüße
Klaus
Zuletzt geändert von Zwerg am Mi 06.12.23 22:58, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
klausklage (Mi 06.12.23 22:54)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1284
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 1189 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Scanner

Beitrag von Lackland » Mi 06.12.23 20:35

Auch mit dem iPad lassen sich bei entsprechendem Licht ganz ordentliche Fotos machen.

Natürlich kommt aber die Qualität nicht an die eines guten Scanners oder einer guten Kamera ran…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
klausklage (Mi 06.12.23 22:54)
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 956
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1740 Mal
Danksagung erhalten: 1110 Mal

Re: Scanner

Beitrag von mimach » Mi 06.12.23 21:21

Hallo,
im Prinzip musst du dringend auf die Art des Sensors achten.
Die meisten modernen Scanner arbeiten mit CIS Bilderfassung. Die ist schnell und kostengünstig.
Du benötigst einen Scanner mit CCD Bilderfassungssensoren. Die haben eine größere Schärfentiefe.

Dennoch darf ich dir wirklich zu einer Kamera und einer ordentlichen Beleuchtung raten. Die wäre auch für schöne Münz- und Familienfotos gut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mimach für den Beitrag (Insgesamt 2):
klausklage (Mi 06.12.23 22:54) • Atalaya (Do 07.12.23 08:48)
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal

Re: Scanner

Beitrag von mike h » Sa 09.12.23 16:08

131 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

andi89
Beiträge: 1756
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: Scanner

Beitrag von andi89 » So 10.12.23 10:30

Nicht böse gemeint, aber was genau soll mir der Link sagen?
Ist das ein Gerät, mit dem du gute/schlechte Erfahrungen gemacht hast? Ist es ein beliebiges Gerät, das die von mimach im Beitrag zuvor erwähnte Empfehlung einhält CCD-Sensoren zu enthalten? Ist es der erstbeste Flachbettscanner, der angezeigt wurde?
Vermutlich bin ich aber ohnehin der einzige, der sich diese Fragen stellt ....

Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal

Re: Scanner

Beitrag von mike h » So 10.12.23 11:04

Das war jetzt der einzige Scanner mit CCD Sensor, den ich gefunden hab, der mir einigermaßen geeignet schien.
Alle anderen waren deutlich teurer.
Ich bleibe ohnehin beim fotografieren.
Auch wenn sich dann manche Münzen nicht gut darstellen lassen.

Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mike h für den Beitrag:
andi89 (Mo 11.12.23 15:35)
131 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3561
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 466 Mal

Re: Scanner

Beitrag von tilos » Mo 11.12.23 01:19

Ich benutze seit Jahren einen Flachbettscanner des Typs CanonScan 5600F, stets mit der Einstellungen Farbdokument und 600 dpi. Bildbearbeitung erfolgt mit dem kostenlosen Bildbetrachter IrfanView. Alles ganz einfach und preiswert. Die resultierende Bildqualität - vgl. meine Beiträge - halte ich für recht gut.

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 5115
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal

Re: Scanner

Beitrag von richard55-47 » Mo 11.12.23 09:58

Ich habe von Anfang an meine Münzen fotografiert. Nie gescannt. Ein begeisterter "Scanner" war Chinamul, er hat immer tolle Bilder gehabt. ich habe heute probehalber mit meinem HP ENVY 4527-Drucker/Scanner/Kopierer mal meine neueste Erwerbung gescannt. Kein Bild, das mich vom Hocker reißt.
Zum Vergleich Scan und Foto (unten):
Dateianhänge
912.jpg
912 Gallienus.jpg
do ut des.

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 444
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: Scanner

Beitrag von prieure.de.sion » Mo 11.12.23 11:02

richard55-47 hat geschrieben:
Mo 11.12.23 09:58
Ich habe von Anfang an meine Münzen fotografiert. Nie gescannt.....Kein Bild, das mich vom Hocker reißt.
"Problem" beim Fotografieren ist m.E. halt, dass auch hier einigermaßen "Aufwand" betrieben werden muss um ansehnliche Bilder zu bekommen. Kamera sollte schon Makro können, dann sollte der Aufbau passen, das Licht stimmen. So ein Scanner der steht einfach da wo er immer steht (auf für eigene Büro Zwecke) - Münze rein - scannen - fertig.

Und - so geht es zumindest mir - es gibt einfach völlig talentlose Menschen was fotografieren angeht. Da kann man jetzt 100x schreiben, ja aber das ist doch... oder auf Anleitungen verweisen. Mir kannst Du eine 10.000 Euro Kamera mit Lichtstudio extra für Makro Fotografie hinstellen - meine Bilder bleiben am Ende bescheiden. Ich bin zu dämlich für richtig gutes fotografieren - selbst wenn ich vor Ort eine "Idealausrüstung" zur verfügung hätte. Habe mich damit abgefunden.

Wenn jemand da sagt so ein Scanner reicht mir und auch die Ergebnisse - versteh ich das schon. Und die Ergebnisse können sich mitunter auch sehen lassen - ist natürlich immer die Frage, für was? Für die eigene Datenbank oder für ein Hochglanz Katalog für die nächste Auktion.

https://www.forumancientcoins.com/dougsmith/scan.html
Veritas? Quid est veritas?

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal

Re: Scanner

Beitrag von mike h » Mo 11.12.23 12:31

prieure.de.sion hat geschrieben:
Mo 11.12.23 11:02

"Problem" beim Fotografieren ist m.E. halt, dass auch hier einigermaßen "Aufwand" betrieben werden muss um ansehnliche Bilder zu bekommen. Kamera sollte schon Makro können, dann sollte der Aufbau passen, das Licht stimmen. So ein Scanner der steht einfach da wo er immer steht (auf für eigene Büro Zwecke) - Münze rein - scannen - fertig.

https://www.forumancientcoins.com/dougsmith/scan.html
Das ist aber ein schwaches Argument.
Auch beim fotografieren kann man einmal den Aufbau machen, und dann stehen lassen. (Ist bei mir so.)
Und welche moderne Digitalkamera kann denn kein Makro?
Ich denke, es ist eher eine Sache der persönlichen Vorliebe.

Nicht mehr und nicht weniger.

Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mike h für den Beitrag:
didius (Mo 11.12.23 12:34)
131 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1718
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2036 Mal
Danksagung erhalten: 649 Mal

Re: Scanner

Beitrag von didius » Mo 11.12.23 12:38

mike h hat geschrieben:
Mo 11.12.23 12:31
Auch beim fotografieren kann man einmal den Aufbau machen, und dann stehen lassen. (Ist bei mir so.)
Das ist z.B. bei mir der Punkt. Genau das klappt nicht. Da scheue ich den Aufwand, obwohl ich das wirklich schon öfter mal ausprobieren wollte.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal

Re: Scanner

Beitrag von mike h » Mo 11.12.23 12:42

Eine Ecke im Regal reicht bei mir
P1160772.JPG
131 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste