"Karrenrad" Georg III.

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3991
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

"Karrenrad" Georg III.

Beitrag von ischbierra » Fr 29.01.21 21:59

Es ist nicht mein Sammelgebiet, aber mich faszinieren die großen Bronzen. Jetzt habe ich ein 2-Pence Stück Georg III. erworben aus dem Jahr 1797. Es ist 58,38 gr. schwer und 41 mm groß. Ich wollte es Euch mal zeigen.
Gruß ischbierra
Dateianhänge
1760-1820 Georg III. 2 Pence 1797, KM 619 (1).JPG
1760-1820 Georg III. 2 Pence 1797, KM 619 (2).JPG

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4856
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: "Karrenrad" Georg III.

Beitrag von Zwerg » Fr 29.01.21 22:05

Das sind fast zwei englische Unzen.
Die Dinger wurden bis Anfang des 20. Jhd. in England als Waagengewichte benutzt.
Schönes Stück!

Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13812
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1864 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: "Karrenrad" Georg III.

Beitrag von Numis-Student » Fr 29.01.21 22:06

Ja, wirklich ein schönes Stück. In meiner Querschnittssammlung fehlen diese cartwheels immer noch.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7050
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: "Karrenrad" Georg III.

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 30.01.21 03:37

Das ist ein ordentliches Stück, die Signatur K für den Medailleur Küchler und SOHO für die Münzstätte von James Watt und Boulton in Birmingham sind auch noch erkennbar. Spink (fr. Seaby) 3776; nach Peck könnte man noch weiter differenzieren, da kommt es auf die Zahl der Oliven in dem Zweig an, auf die Zahl der Kanonenluken im Schiff und die Gestalt der Punkte nach dem Signatur K. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2388
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: "Karrenrad" Georg III.

Beitrag von Mynter » Sa 30.01.21 09:29

Herzlichen Glückwunsch du diesem imposanten Stück. Der breite Rand mit der inkusen Inschrift war damals übrigens " Top of the Pop " bei der Herstellung fälschungssicherer Münzen. Unter Loos wurden Probeprägungen preussischer Kleinmünzen in ähnlicher Aufmachung geprägt, durchgesetzt hat sich diese Machart jedoch nicht.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1373
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: "Karrenrad" Georg III.

Beitrag von Erdnussbier » Sa 30.01.21 09:55

So eines will ich mir auch noch zulegen, dein Stück ist ja auch noch sehr ansehnlich.

Hast mich wieder auf den GEschmack gebracht ;)
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3991
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: "Karrenrad" Georg III.

Beitrag von ischbierra » Sa 30.01.21 09:57

Vielen Dank für Eure Beiträge. In der neuen Auktion von Teutoburger wird ein solches Stück angeboten.

antoninus1
Beiträge: 4071
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: "Karrenrad" Georg III.

Beitrag von antoninus1 » Fr 05.02.21 21:22

Ja, ein wirklich schönes Stück. Gerade bei dem Typ sind oft die Ränder zerdengelt. Wenn das mal auf harten Boden fiel, sah man´s der Münze an.
Gruß,
antoninus1

antoninus1
Beiträge: 4071
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: "Karrenrad" Georg III.

Beitrag von antoninus1 » Fr 05.02.21 21:29

Hier als Ergänzung eine in der Soho Mint produzierte Medaille mit dem Portrait Boultons, mit der angeblich in Frankreich für dieses Schrötlingsdesign und die Fähigkeit der dampfbetriebenen Prägemaschinen geworben wurde. Es ist aber wohl nicht ganz klar, ob diese Medaillen nicht erst etwas später geprägt wurden.
Dateianhänge
Boulton_1.jpg
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Georg III. Umlaufgeld ? Medaille ? Scherzgeld ?
    von DUKATENsack » Fr 29.11.19 15:47 » in Sonstige
    3 Antworten
    291 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DUKATENsack
    Sa 30.11.19 10:41
  • Saxony Johann Georg I Taler 1645
    von kozemjaka » So 31.05.20 15:13 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    273 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Mo 01.06.20 09:32
  • Sachsen, Königreich Georg, (2 Mark) 1903. Münzbesuch
    von Dniester » Mo 11.01.21 01:35 » in Deutsches Reich
    9 Antworten
    466 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dniester
    Mo 11.01.21 23:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TorWil und 0 Gäste