--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Perinawa
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Perinawa » Sa 16.01.21 18:00

Amentia hat geschrieben:
Sa 16.01.21 17:57
Das Anbgebot läft normal runter und endet in 4 Tagen, nur der alte Ebaylink ist wohl tot.

https://www.ebay.de/itm/Julius-Caesar-1 ... Sw4bZf~wqj
Ah ok. Danke!
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

antisto
Beiträge: 2126
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von antisto » Sa 16.01.21 18:08

Wie schätzt ihr die Echtheit ein bzw. was sagt ihr zu der scheinbaren Randnarbe?
antisto

Perinawa
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Perinawa » Sa 16.01.21 18:11

Nach meiner Einschätzung ist der echt.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

antisto
Beiträge: 2126
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von antisto » So 17.01.21 13:41

Danke für die Einschätzung.
Bin gespannt, was der bringt.
AS
antisto

antisto
Beiträge: 2126
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von antisto » Mi 20.01.21 19:42

Ups! 533,70!
antisto

Perinawa
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Perinawa » Mi 20.01.21 20:01

Siehste. Ich sagte ja, du hast da ein echtes Schnäppchen gemacht, antisto.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

antisto
Beiträge: 2126
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von antisto » Mi 20.01.21 20:08

Ja, danke, bin darüber auch inzwischen echt happy! :-)
Kurzfristig hatte ich sogar überlegt, auch hier noch mit gut 290 zu bieten, doch dann schoss der hoch.
Beste Grüße,
AS
antisto

antisto
Beiträge: 2126
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von antisto » Mi 20.01.21 20:38

Vielleicht noch als Ergänzung zu „meinem“ Elefanten.
Der Verkäufer letztes Jahr auf der WMF in Berlin war Tamco aus Stockholm.
antisto

cmetzner
Beiträge: 357
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von cmetzner » So 14.02.21 04:31

Das ist meine kleinste Augustus Münze, gestern angekommen. Ich fand den Augustus Kopf einfach zu schön, möchte ihn hier vorstellen :D
Nur schade, dass das Datum der Bestimmung nicht präziser ist.

AE ⅓ Assarion, Mysia, Conventus Adramyteum, Lampsakos (heutzutage Lâpseki, Turkey), 27 v.Chr. – 14 n. Chr.

3,17 g 17 mm
RPC 2276; SNG France 1263; BMC 78; (CNG sagt BMC 77, https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/1/2275 sagt BMC 78) :?

Av: CЄBACTOY belorbeerte Büste r., davor Lituus;
Rev.: ΛΑΜΨΑ-ΚΗΝΩΝ Ithyphallischer Priapos im Chiton n. l. stehend, in r. Hand cantharus (?), l. Hand auf der Hüfte.

Bild ist vom Auktionhaus:
Augustus-Priapus.jpg

Altamura2
Beiträge: 3533
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Altamura2 » So 14.02.21 08:28

cmetzner hat geschrieben:
So 14.02.21 04:31
... RPC 2276; SNG France 1263; BMC 78; (CNG sagt BMC 77, https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/1/2275 sagt BMC 78) :? ...
Da die Legende auf dem Revers vollständig als ΛΑΜΨΑΚΗΝΩΝ zu lesen ist, ist es wirklich RPC 2276: https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/1/2276
Da ist schon die Zuschreibung zu Augustus mit Fragezeichen versehen, dann wird es mit einer genauen Datierung noch schwieriger :? .

Als Referenz wird bei RPC online "BMC 77 corr." angegeben. Worauf sich das "corr." beziehen soll, ist nicht ganz klar, da die Beschreibungen im BMC eh etwas mager sind, irgendwas kann man da immer korrigieren :D . Vielleicht soll es sich auf die Zuordnung zu Augustus beziehen:
https://archive.org/details/in.ernet.dl ... 1/mode/2up

Gruß

Altamura

stilgard
Beiträge: 490
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von stilgard » Mo 08.03.21 09:56

mein erster Römer in diesem Jahr, keine Rarität, aber ein schönes Portrait mit den typischen Augen, und ansprechender Tönung, wie ich finde :)

Denar, Elagabal, 218-222, geprägt in Rom 221
RIC 46, Sear 7536
Belorbeerter Kopf rechts // Kaiser steht links, davor Altar und Stern
Gewicht: 3.27 g

Gruß
Alex
Dateianhänge
Elagabal.jpg

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 423
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 24.03.21 16:11

Eine nette Æ-Münze des Procopius, deren Preis im höheren zweistelligen Bereich lag.
Okt. 365 - Mai 366 n.Chr
Prägestätte: Nicomedia
RIC 10 (2), C 8

Gewicht: 2,66 g
Durchmesser: 20 mm

Der rückseitige häufig im Feld erscheinende Punkt ist hier re. neben dem Schild.


a.jpg
b.jpg

Gruss
Lucius Aelius

cmetzner
Beiträge: 357
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von cmetzner » So 28.03.21 06:42

Vor kurzem habe ich diesen Denar mir gegönnt :D, erstens weil ich draufgekommen bin das "CAESAR" schon vor Julius Caesar ein Titel war und auf Münzen benutzt wurde :o . Sicherlich werdet Ihr denken, überhaupt keine Neuigkeit. Na ja, habe halt eine Menge Kulturlücken :) und zweitens weil Lucius Julius mit Julius Caesar verwandt war (Cousin zweiten Grades).
Bin mir nicht über das Beizeichen sicher, ich glaube es ist ein R, etwas schief auf dem Reverse und ohne Punkt.

AR Denar, Rom 103 v.Chr.
17 x 16 mm, 3,957 g

Av.: CAESAR Behelmter Kopf des Mars l. mit Helmbusch, über dem Kopf Beizeichen R
Rv.: Venus Genetrix hält Zepter und Zügel von zwei Eroten gezogene Biga nach l. über den Zügeln Beizeichen R; Leier links unten;
im Abschnitt L•IVLI•L•F

Crawford 320/1; Sydenham 593; Sear RCV I 198; Julia 4; BMCRR 1405-1434
Mars-Av.jpg
Mars-Rs.jpg
Mars-Rs.jpg (11.12 KiB) 185 mal betrachtet

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5814
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von justus » So 28.03.21 07:59

cmetzner hat geschrieben:
So 28.03.21 06:42
... erstens weil ich draufgekommen bin das "CAESAR" schon vor Julius Caesar ein Titel war und auf Münzen benutzt wurde :o .
Vor Caesar war es lediglich einer der drei Namensbestandteile innerhalb der "gens iulia", also kein Titel.

Beispiel: Sextus (praenomen = Vorname) Iulius (nomen gentile = Geschlechtsname) Caesar (cognomen = Beiname)
Das Cognomen (alternative Schreibweise Kognomen, lateinisch für „Beiname“; Plural Cognomina) war oft der dritte Namensbestandteil der regulären römischen Namensgebung (tria nomina). Dieses Dreinamenssystem aus praenomen, nomen gentile und cognomen, das sich Ende des 3. Jahrhunderts v. Chr. entwickelt hatte, war auch in der etruskischen Namensgebung üblich. Wem die Urheberschaft des Dreinamenssystems zuzuschreiben ist, konnte bis jetzt nicht geklärt werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Cognomen
Vom Cognomen zu unterscheiden ist das Agnomen, ein zusätzlicher Beiname, der eine auffällige Eigenschaft einer Person kennzeichnete oder nach (militärischen) Erfolgen verliehen wurde (z. B. Africanus, Germanicus). Es übernahm allerdings zunehmend die Funktion des Cognomens, als auch dieses anfing, erblich zu werden.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10261
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Homer J. Simpson » So 28.03.21 13:37

Eine coole Münze ist das natürlich schon wegen der beiden Eroten, die die Biga ziehen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten Weltmünzen
    von Basti aus Berlin » Sa 13.02.21 19:35 » in Sonstige
    53 Antworten
    1794 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Fr 09.04.21 13:07
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    11 Antworten
    1127 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    Mo 29.03.21 12:39
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    56 Antworten
    2880 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya
    Mi 24.03.21 08:01
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    566 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    489 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Uriel3141 und 1 Gast