Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4200
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 876 Mal
Danksagung erhalten: 1596 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von shanxi » So 31.10.21 21:34

friedberg hat geschrieben:
So 31.10.21 18:28
Legenden ablesen, eingeben, suchen, üben üben ..... .. .
Auch da kann ein Anfänger viele Fehler machen, ein Klassiker ist z.B. die Suche nach TRP oder PP, oder auch beliebt: die Suche nach der Legende "CAESAR AUGUSTUS" > nichts gefunden.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15986
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4415 Mal
Danksagung erhalten: 1289 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Numis-Student » So 31.10.21 21:37

Ich verstehe es nicht: in der Sammlung gab es auch einige richtig hübsche Stücke, auch teurere Stücke in Gold.
Warum legt man sich so hässliche Schnitzwerke daneben ???
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 330
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von friedberg » So 31.10.21 23:14

shanxi hat geschrieben:
So 31.10.21 21:34
Auch da kann ein Anfänger viele Fehler machen, ein Klassiker ist z.B. die Suche nach TRP oder PP
Völlig richtig, TRP statt richtig TR P in die Suche einzugeben passiert mir selbst zugegeben zeitweise immer noch.
Wie gesagt ich habe selbst erst vor kurzem angefangen mich mit diesem Fachgebiet näher zu beschäftigen.

Womit will man anfangen wenn man sich in ein neues Fachgebiet einarbeitet, für mich selbst fand ich es nützlich
die Bestimmungen der jeweiligen Stücke selbst zu prüfen bzw. nachzuvollziehen.
Das diese Lernphase nicht fehlerfrei abläuft liegt in der Natur der Sache, wie bei allen anderen Dingen auch
arbeitet man sich halt langsam vom Anfänger aus hoch durch Übung.

Ich halte für meinen Teil die Fähigkeit eine Münze "Bestimmen / zuordnen" zu können für den ersten wichtigen
Schritt im Lernprozess vom Anfänger zum ... .
Was würden Sie selbst einem Anfänger dahingehend empfehlen bzw. wie sind Sie selbst vorgegangen ?

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1869
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1555 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » Mo 01.11.21 00:52

Hier tauchte jetzt öfter der Begriff „geschnitzte Münzen“ auf. Was muss ich mir darunter vorstellen?! Danke zwischendurch…
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2699
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 505 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Mynter » Mo 01.11.21 06:44

Timestheus hat geschrieben:
Mo 01.11.21 00:52
Hier tauchte jetzt öfter der Begriff „geschnitzte Münzen“ auf. Was muss ich mir darunter vorstellen?! Danke zwischendurch…
" Geschnitzt" ist eine flapsige Bezeichnung dafür, daß das Relief einer Münze nachgeschnitten und so in seiner ursprünglichen Form verändert wurde. Im Allgemeinen wird diese Art der Bearbeitung von den heutigen Sammlern abgelehnt, da der authentische Ausdruck des Kunstwerkes , das eine Münze ja auch ist, höher geschätzt wird, als der Anschein von Perfektion.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4200
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 876 Mal
Danksagung erhalten: 1596 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von shanxi » Mo 01.11.21 09:39

Hier ein vorher/nachher Beispiel:

https://www.forumancientcoins.com/fakes ... play_media

Dieses Beispiel könnte bei manchem Sammler als "nur geglättet" durchgehen. Geglättet (das heißt, dass die Felder geglättet sind) finden manche Sammler OK, andere nicht. Also durchaus nicht ungefährlich. Vom Verkäufer (CNG) aber als "heavily tooled and repatinated" beschrieben. Andere Verkäufer sind nicht so ehrlich.



Dann gibt es noch die ganz üblen Beispiele, wie:

https://www.forumancientcoins.com/fakes ... play_media

Die sind mit etwas Erfahrung nicht zu übersehen.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5552
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 688 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Zwerg » Mo 01.11.21 09:54

Wobei der Sesterz bei NAC 2.750 CHF erzielt hat, bei CNG dann 1.000 Euro mehr = 4250 USD
Da kann sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1869
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1555 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » Mo 01.11.21 10:12

Ja ne is klar :) und das soll ich erkennen. Ich dachte bis vor drei Tagen noch - hey fang einfach an wie vor 30 Jahren wieder zu sammeln. Kauf Dir paar nette Münzen mal einfach eben. Und nun erfahre ich, dass der Markt mit Fälschungen voll ist und wenn es keine Fälschung ist dann wurde eben nachgearbeitet oder Löcher verschwiegen - und wenn das schon nicht alles zutrifft - zahle ich einen viel zu hohen Preis. Gibts noch Münzen die übrig bleiben?

:lol: :lol: :lol:

Danke für die Erklärung - wieder was gelernt.

So leid es mir tut für Euch im Bezug auf meine vielen kommenden Postings. Aber die ersten paar Münzen kaufe ich nur nachdem ich mich hier rückversichert habe. Bis ich mal selber einigermaßen sicher bin - kommt jedes Stück vor Kauf hier rein. Beschwert Euch nicht.

:lol:
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 754
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 729 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Georg5 » Mo 01.11.21 10:16

shanxi hat geschrieben:
Mo 01.11.21 09:39
Hier ein vorher/nachher Beispiel:
https://www.forumancientcoins.com/fakes ... play_media
Dieses Beispiel könnte bei manchem Sammler als "nur geglättet" durchgehen. Geglättet (das heißt, dass die Felder geglättet sind) finden manche Sammler OK, andere nicht. Also durchaus nicht ungefährlich. Vom Verkäufer (CNG) aber als "heavily tooled and repatinated" beschrieben. Andere Verkäufer sind nicht so ehrlich.
Die sind mit etwas Erfahrung nicht zu übersehen.
Entschuldigung, ich habe einen kleinen Nachtrag:

Der Verkäufer schrieb "stark überarbeitet und neu gestaltet". Die Oberfläche der Münzvorderseite wurde um 0,2 oder möglicherweise 0,3 mm abgesenkt. Durch den Eingriff ist auch ein Teil des Bildes verloren gegangen, z. das Porträt, Nervas Wange, ein Teil der Frisur usw. Anschließend wurde die Münze mit Polierpaste behandelt, um die Spuren der Laserbehandlung zu verbergen. Anschließend wurde es künstlich verdunkelt.

Die Oberfläche AV ist deutlich stärker exponiert als die Oberfläche RV Und natürlich kann man nicht von einer authentischen Oberfläche sprechen.... Aber... wie werden unsere Nachkommen in 200 Jahren auf diese Münze reagieren...? :)
Mollit viros otium

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1180
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 402 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Mo 01.11.21 10:28

Ich persönlich finde leichtes glätten der Oberfläche um Legende und Portrait absolut okay. Das hier ist "etwas" too much.

LG Joel
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1180
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 402 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Mo 01.11.21 10:32

Wie gesagt, kauf bei bekannten Auktionshäusern am Anfang.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1869
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1555 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » Mo 01.11.21 10:49

jschmit hat geschrieben:
Mo 01.11.21 10:32
Wie gesagt, kauf bei bekannten Auktionshäusern am Anfang.
Auch das schützt nicht unbedingt. Der genannte und geschnitzte Sesterz stammt ja aus einer Auktion / Auktionshaus. Und hätte ich den gesehen in der Auktion - hätte ich den gekauft.

Damit müsst Ihr jetzt leben. Die ersten Münzen werde ich Rückfragen und dabei lernen. :lol:
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1180
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 402 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Mo 01.11.21 11:17

Das ändert aber nix dran, dass du da abgesichert(er) bist.
Wenn du jetzt jedes Mal ein Ebayangebot reinstellst, wirst du in 80% der Fälle gesagt bekommen, dass du die Finger davon lassen sollst. Schau dir die Auktion auf sixbid oder biddr durch und poste dann Stücke die du gerne hättest.
Grüße,

Joel

andi89
Beiträge: 1335
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von andi89 » Mo 01.11.21 12:33

Timestheus hat geschrieben:
Mo 01.11.21 10:49
... Auch das schützt nicht unbedingt. Der genannte und geschnitzte Sesterz stammt ja aus einer Auktion / Auktionshaus. Und hätte ich den gesehen in der Auktion - hätte ich den gekauft.
...
Ich habe den Überblick verloren, von welchem Sesterz sprichst du hier? Sowohl der Domitian als auch der Nerva wurden doch als das verkauft was sie sind. Mindestens ein "tooled" stand in beiden Auktionstexten. Da kann man sich dann hinterher auch nicht beklagen, das man nicht informiert war. ;)

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1869
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1555 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » Mo 01.11.21 12:50

jschmit hat geschrieben:
Mo 01.11.21 11:17
...Auktion auf sixbid oder biddr durch und poste dann Stücke die du gerne hättest.
Aber Hallo :) ... morgen gehts auch schon los. Ich habe mir folgende Auktionen aufs Lesezeichen gesetzt.

#1 Kleopatra Selene mit Juba
https://elive-auction.de/lose/108916

#2 Brutus als römische Koson Münzen Version
https://elive-auction.de/lose/108937?ca ... eite=index

Wobei ich hier mal schaue, ob ich das Stück aus der Auktion nehmen soll (sofern ich überhaupt den Zuschlag bekomme - je nach Preis) - oder ich bei MA zuschlage: https://www.ma-shops.de/naumann/item.php?id=700

#3 Brutus
https://www.tauleryfau.com/en/lot/02112 ... peratorial

#4 Lentulus Spinther
https://www.tauleryfau.com/en/lot/02112 ... peratorial

#6 Marcus Antonius mit Lucius Antonius
https://www.tauleryfau.com/en/lot/02112 ... peratorial

#6 Vespasian Divus
https://www.tauleryfau.com/en/lot/02112 ... n-imperial

#7 Nero Aureus
Den würde ich mir gerne gönnen - wobei wohl zwischen 5k und 12k alles möglich ist. Das wird man sehen. Da habe ich ein Limit. Und ja ich bin mir bewusst wohin die Reise da hingehen wird.
https://www.tauleryfau.com/en/lot/03112 ... n-imperial


----
Wer Lust hat kann ja mal die Liste durch schauen ob da irgendwelche groben Schnitzer / Ausrutscher dabei sind. Und ich will natürlich nicht vogelwild alle kaufen - habe zwei, drei in der engeren Auswahl und die Preise und meine Limits müssen dann auch passen. Am Ende wird's vielleicht auch nur eine - oder gar keine.
Zuletzt geändert von Timestheus am Mo 01.11.21 12:55, insgesamt 1-mal geändert.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von Basti aus Berlin » » in Altdeutschland
    8 Antworten
    742 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Kelten)
    von Amentia » » in Kelten
    118 Antworten
    4944 Zugriffe
    Letzter Beitrag von k4fu
  • Einschätzung Anhalt
    von Basti aus Berlin » » in Altdeutschland
    10 Antworten
    849 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Einschätzung Salzburg
    von Basti aus Berlin » » in Österreich / Schweiz
    10 Antworten
    631 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Einschätzung eines Lösers aus Braunschweig
    von didius » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste