Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12783
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 1526 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von Peter43 » Do 24.02.22 09:25

Dies Münze ist keine Schönheit, aber sie ist bisher in den Werken, die ich kenne, nicht publiziert, und sie ist mir in den 24 Jahren, in denen ich mich intensiv mit den Münzen aus Nikopolis beschäftige, nie über den Weg gelaufen. Es handelt sich um einen bisher unbekannten Münztyp. Ihre Legende ist vollständig lesbar und die Darstellungen sind zu erkennen. In der nächsten Ausgabe von Hristova/Hoeft/Jekov, The Coinage of Nicopolis, wird sie einen Ehrenplatz erhalten.

Septimius Severus, 193-211
AE 18, 2.40g, 18.23mm, 225°
Av. AVT K - CEVHROC
Belorbeerter Kopf n.r.
Rv. NIKOPOL – I PROC IC
Zeus in Himation frontal stehend, Kopf n.l., stützt sich mit der erhobenen Linken auf langes Szepter und hält in der vorgestreckten Rechten Patera
Ref. a) nicht in AMNG:
b) nicht in Varbanov
c) nicht in Hristova/Hoeft/Jekov (2021)
Rs. bisher unbekannt
Vs. z.B. No. 8.14.3.15 (stempelgleich)

Solch eine Entdeckung ist mir mehr Wert als vielleicht ein abgelutschter Aureus. Und das schönste: Sie hat bei ebay.com nur €13.- gekostet!

Jochen
Dateianhänge
#023_nikopolis_sept_severus_HrHJ(2021)8.14.1_neu.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1528 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von Perinawa » Do 24.02.22 09:35

Das ist die verdiente Freude des Spezialsammlers.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 927
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 491 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von Lucius Aelius » Do 24.02.22 09:44

Peter43 hat geschrieben:
Do 24.02.22 09:25

Solch eine Entdeckung ist mir mehr Wert als vielleicht ein abgelutschter Aureus. Und das schönste: Sie hat bei ebay.com nur €13.- gekostet!

Na, über einen abgelutschten Aureus für 13 € würde ich mich mehr freuen 😜
Aber jetzt ernsthaft: selbst als jemand, dem Nikopolis münzen vollkommen gleichgültig sind, kann ich deine Euphorie über dieses Stück absolut nachvollziehen und freue mich für dich mit, diese Seltenheit entdeckt zu haben 👍👍👍 Und der Einkaufspreis ist natürlich das krönende Sahnehäubchen 😁
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1259
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 899 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von didius » Do 24.02.22 11:51

Glückwunsch auch von mir, ich schaue mir immer gerne deine Provinzrömer an und natürlich die tollen Beiträge im Mythologie Thread

Daniel

dictator perpetuus
Beiträge: 392
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von dictator perpetuus » Mo 14.03.22 22:52

Dieser Constans - die als letztes geprägte Münze meiner Sammlung - ist zwar alles andere als selten, ganz passabel, aber keinesfalls besonders erhalten, mit 14,99€ vom Preis OK, vor allem aber dadurch interessant, dass der Vorbesitzer sie auf einer Baustelle in Trier gefunden hat, wo er vermutlich 1600 Jahre lang lag:
41 ConstansFollis.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6153
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von justus » Mi 16.03.22 17:13

Na dann mal wacker voran. Für das römische Trier fehlen dir noch mehr als 20 Herrscher*innen (Satire!)!

Anm.: Ich bin schon bei Eugenius (in Bronze viel seltener als in Silber) angekommen.
P.S. Hoffentlich hat dir der gute Michael nicht zuviel abgenommen! :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

dictator perpetuus
Beiträge: 392
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von dictator perpetuus » Mi 16.03.22 18:04

justus hat geschrieben:
Mi 16.03.22 17:13
Na dann mal wacker voran. Für das römische Trier fehlen dir noch mehr als 20 Herrscher*innen (Satire!)!

Anm.: Ich bin schon bei Eugenius (in Bronze viel seltener als in Silber) angekommen.
P.S. Hoffentlich hat dir der gute Michael nicht zuviel abgenommen! :wink:
Nene, die Spätrömer werden nicht so viele (gleiches gilt für Soldatenkaiser, Severer, jegliche Provinzmünzen und auch für die Republik vor Caesar) und mir reichen 1,5 Münzen aus Trier. Vielleicht noch einen Diokletian, einen mit Christogramm, einen Argenteus oder Siliqua, einen ganz späten aus dem 5. Jahrhundert und vielleicht mal einen Solidus/Semissis oder Tremissis, wenn ich gerade meine, für einen Spätrömer viel Geld auszugeben zu wollen statt für einen richtig schönen Sesterzen aus dem zweiten Jahrhundert oder für einen gefragten Galba, Caesar oder so. Spätestens dann kommen keine Spätrömer mehr ins Haus, die werden von der Anzahl her sicher für immer einstellig bleiben.

Und die beiden Münzen vom Michael waren schon OK vom Preis. Ich hätten den Verkäufer eher entdecken sollen, dann hätte ich bestimmt fünf statt zwei Stück geschossen (bezüglich einer überlege ich noch). Bei irgendeiner Savoca-Auktion oder gar MA-Shops wären die teurer und man wüsste nichts über den archäologischen Hintergrund.

Die Bodenzusammensetzung in Trier scheint dunkle Patinabildung zu begünstigen.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6153
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von justus » Mi 16.03.22 18:59

dictator perpetuus hat geschrieben:
Mi 16.03.22 18:04

Vielleicht noch einen Diokletian, einen mit Christogramm, einen Argenteus oder Siliqua, einen ganz späten aus dem 5. Jahrhundert und vielleicht mal einen Solidus/Semissis oder Tremissis, wenn ich gerade meine, für einen Spätrömer viel Geld auszugeben zu wollen statt für einen richtig schönen Sesterzen aus dem zweiten Jahrhundert oder für einen gefragten Galba, Caesar oder so. Spätestens dann kommen keine Spätrömer mehr ins Haus, die werden von der Anzahl her sicher für immer einstellig bleiben.
Na da hast du dir doch einiges vorgenommen. Magnentius/Decentius mit chi-rho in ss dreistellig, ein Argenteus vierstellig, dto. Gold und 5. Jahrhundert kaum bezahlbar, da praktisch nur noch in Silber und Gold geprägt wurde. Bronze mit Fragezeichen nur für Priscus Attalus, Honorius, Theodosius II und Valentinianus III. Letztere habe ich allerdings noch nie zu Gesicht bekommen.
dictator perpetuus hat geschrieben:
Mi 16.03.22 18:04
Die Bodenzusammensetzung in Trier scheint dunkle Patinabildung zu begünstigen.
Stimmt. Das liegt an der ehemaligen sumpfartigen Talaue.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

dictator perpetuus
Beiträge: 392
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von dictator perpetuus » Mi 16.03.22 21:52

justus hat geschrieben:
Mi 16.03.22 18:59
Na da hast du dir doch einiges vorgenommen. Magnentius/Decentius mit chi-rho in ss dreistellig, ein Argenteus vierstellig, dto. Gold und 5. Jahrhundert kaum bezahlbar, da praktisch nur noch in Silber und Gold geprägt wurde. Bronze mit Fragezeichen nur für Priscus Attalus, Honorius, Theodosius II und Valentinianus III. Letztere habe ich allerdings noch nie zu Gesicht bekommen.
Muss ja nicht Trier sein. Trier muss nur in der Sammlung vorhanden sein und da habe ich jetzt eine Münze, die wahrscheinlich und eine, die auf jeden Fall in Trier geprägt wurde.
Irgendein hübscher Argenteus wird schon für einen niedrigen dreistelligen Betrag auftauchen. Chi-Rho habe ich auch schon preisgünstig gesehen. Bei Diokletian tendiere ich zu einem ganz schnöden häufigen 25€-Exemplar und Solidi gibt es doch auch dreistellig. 5. Jahrhundert ist natürlich generell recht selten, aber ich will da auch wirklich nur irgendwann eine einzige (die nicht aus dem Ostreich kommt).
Und das kann auch alles ruhig noch Jahre oder Jahrzehnte dauern, zumal mein Schwerpunkt von 50BC-192AD liegt.

Bis auf den Diokletian weiß ich aber nicht, ob es überhaupt noch eine Münze gibt, die mich interessieren könnte und noch im <25€-Beitrag auftauchen könnte. Die günstigen, die einen interessieren, kauft man halt zuerst, zumindest ich. Dann arbeitet man sich langsam hoch.

Chippi
Beiträge: 4343
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 1001 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von Chippi » Do 31.03.22 13:46

Dieser Tetricus II. hat zwar eine flaue Rückseite durch abgenudelten Stempel (Spes Publica, fall es interessiert), aber mit ca. 8€ doch sehr annehmbar.

Gruß Chippi
Dateianhänge
tet01.jpg
tet02.jpg
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10913
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 31.03.22 14:24

Nichts zu meckern. Du wirst ihn ja nicht gerade mit der stehenden Langeweile nach oben hinlegen. Und mit dem Porträt nach oben ist es doch eine prima Münze.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Chippi
Beiträge: 4343
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 1001 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Beitrag von Chippi » Do 31.03.22 14:50

Das mit dem Hinlegen ist eh so eine Sache bei mir. Momentan liegen die Antiken bei mir überall, also da welche, dort welche etc.

Zum gleichen Preis gab es auch noch diese beiden:

Constantinus II. aus London (in der Hand sogar besser als auf den Fotos)

Constantius II. aus Sirmium (typischer Reitersturz, mit max. 18 mm einer der kleinen Typen und mit aalglatter Patina)

Gruß Chippi
Dateianhänge
con01.jpg
con02.jpg
con03.jpg
con04.jpg
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)
    von Basti aus Berlin » » in Altdeutschland
    15 Antworten
    1027 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • günstige historische Goldmünze
    von newbie192 » » in Sonstiges
    13 Antworten
    635 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Schönheiten unter den Spätrömern (nach der constantinischen Dynastie)
    von Fortuna » » in Kaiser, Dynastien und Münzstätten
    82 Antworten
    6367 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pegasvs
  • Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???
    von Numis-Student » » in Banknoten / Papiergeld
    16 Antworten
    902 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Notaphilist
  • Euro-Banknoten: 2. Euro-Serie / "Europa-Serie"
    von Numis-Student » » in Banknoten / Papiergeld
    13 Antworten
    977 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Notaphilist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 2 Gäste