Was für Münzen behaltet Ihr?

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
Nopp
Beiträge: 63
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Nopp » Do 29.04.21 15:23

Moin zusammen,

ich bin eher neu im Thema, aber starkt angefixt.
Ich sammle eigentlich eher Taschenmesser mit Toledo Muster -> sowas hier: https://imgur.com/XruUd7N

Ich habe nun angefangen meine gesammelten und geschenkten Münzen zu fotografieren. Dort ist mir aber die Frage aufgekommen:
Was mache ich mit den "normalen" Währungsmünzen (auch anderer Länder)? Trotzdem behalten?
Wie handhabt Ihr das?

Danke für Eure Ratschläge.

P.S. Der Anfang meines imgur Albums -> https://imgur.com/a/uwctzFN
Wahrscheinlich nichts besonderes, aber ich mag viele Stücke davon. Besonder die 5 Pfennig Münze von 1889 und das 1/2 Millionen Mark Notgeld aus Hamburg. Mehr Bilder von anderen Münzen folgen.

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Atalaya » Do 29.04.21 15:32

Willkommen! Aufheben und sammeln. Diese Urlaubsmünzen kommen bei mir in ein Papiermünztütchen mit Bestimmung und werden nach Ländern sortiert. Historische und besondere Münzen dann in den BEBA-Kasten.

Grüße,
Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1388
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Erdnussbier » Do 29.04.21 15:53

Auch von mir Willkommen!
Atalaya hat geschrieben:
Do 29.04.21 15:32
Aufheben und sammeln. Diese Urlaubsmünzen kommen bei mir in ein Papiermünztütchen mit Bestimmung und werden nach Ländern sortiert. Historische und besondere Münzen dann in den BEBA-Kasten.
Unterschreibe ich sofort. So und nicht anders mache ich es auch! :D

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Nopp
Beiträge: 63
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Nopp » Do 29.04.21 15:59

Danke für Eure Willkommensgrüße und Antworten!
Nur damit ich das richtig verstanden habe, jede Münze bekommt ein eigenes kleines Tütchen?
Sowelche wie hier z.B. -> http://www.hera-papier.de/shop/Muenztueten/kat/42/ (Falls Links nicht erlaubt sind, gerne Bescheid geben)
Spricht was gegen Plastik, oder ist das eher schlecht für den Erhalt? Mein Vater hat glaube ich noch einige in diesert Art liegen -> https://www.safe-album.de/doppeltasche-fuer-muenzen

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Numis-Student » Do 29.04.21 16:13

Hallo,

Links sind kein Problem, solange es nicht Links sind, wo Du selber verkaufst ;-)

Die von Hera sind gut, ich habe zufällig diese Woche wieder 10.000 Stück von dort bekommen :-)

Plastik ist nur für den kurzfristigen Transport geeignet, bei längerer Lagerung greifen die Weichmacher bzw. manche Stabilisatoren Metalle, v.a. Kupfer an.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Atalaya » Do 29.04.21 16:15

Da hast Du schon genau einen richtigen Link gepostet. Gibt es zB von Lindner. Einfach säurefreies Papier, nichts mit weichem Plastik.

Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Atalaya » Do 29.04.21 16:33

Nopp hat geschrieben:
Do 29.04.21 15:59
10.000 Stück von dort bekommen
8O Ab wann wird eigentlich die Decken-/Bodentragfähigkeit relevant? Ist das ein Thema unter Münzensammlern? 8)
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1018
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von didius » Do 29.04.21 16:49

Ich denke bei den 1 kg Kookaburras könnte das ein Thema werden. Zumindest wenn man die entsprechende Stückzahl erreicht :mrgreen:

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4053
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von ischbierra » Do 29.04.21 17:10

didius hat geschrieben:
Do 29.04.21 16:49
Ich denke bei den 1 kg Kookaburras könnte das ein Thema werden. Zumindest wenn man die entsprechende Stückzahl erreicht :mrgreen:
Aber nur gestapelt; großflächig ausgelegt dürfte nichts passieren. :D

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1018
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von didius » Do 29.04.21 17:30

Ich musste mir über das Thema vor vielen Jahren tatsächlich mal Gedanken machen, als ich das Angebot hatte insgesamt 6,5 Tonnen Münzen von einer wegen der Euro-Einführung Insolvent gegangenen Sortierfirma zu übernehmen.
Hatte ich dann aber glücklicherweise Abstand von genommen :roll:

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Numis-Student » Do 29.04.21 20:18

Atalaya hat geschrieben:
Do 29.04.21 16:33
Nopp hat geschrieben:
Do 29.04.21 15:59
10.000 Stück von dort bekommen
8O Ab wann wird eigentlich die Decken-/Bodentragfähigkeit relevant? Ist das ein Thema unter Münzensammlern? 8)
Bei einem Durchschnittsgewicht von 10 Gramm pro Münze reden wir da über 100 Kilo, vielleicht noch 5 Kilo dazu für die Tütchen :D

Da müsste ich mir um die Bücherregale mehr Sorgen machen 8)

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 270
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von mimach » Do 29.04.21 21:05

Passend zu dem Thema hat mir ein Freund erst vorgestern folgenden Artikel empfohlen:
Die neun Münzsammlertypen von Ursula Kampmann.

https://muenzenwoche.de/die-neun-muenzsammlertypen/

Da kann man sich mal selber einordnen. Ist sehr clever geschrieben.
——••——
Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will.

John Steinbeck (1902-68)
——••——

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Atalaya » Do 29.04.21 21:31

mimach hat geschrieben:
Do 29.04.21 21:05
Da kann man sich mal selber einordnen. Ist sehr clever geschrieben.
Mischtyp: 9, 3, 7. In der Reihenfolge :D

Viele Grüße,
Atalaya, der jetzt voller Zweifel auf die Bücherregale blickt :|
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7088
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 29.04.21 21:48

Ich kann mich da schwer einsortieren, etwas von (fast) allem, zusätzlich ist mir der Austausch mit anderen numismatischen Menschen wichtig. Da erhält man Anregungen in jeder Richtung. z.B. habe ich mir wegen des von Atalaya verwendeten Zitats die italienische Reise von Gregorovius gekauft, die liegt jetzt an meinem Hauptleseplatz... paßt gut, wenn man nicht reisen kann. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Was für Münzen behaltet Ihr?

Beitrag von Numis-Student » Do 29.04.21 22:03

Atalaya hat geschrieben:
Do 29.04.21 21:31
mimach hat geschrieben:
Do 29.04.21 21:05
Da kann man sich mal selber einordnen. Ist sehr clever geschrieben.
Mischtyp: 9, 3, 7. In der Reihenfolge :D

Viele Grüße,
Atalaya, der jetzt voller Zweifel auf die Bücherregale blickt :|
Wenn Du nicht gerade ein höchst wertvolles Originalparkett aus dem 17. oder frühen 18. Jahrhunderts hast...

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    436 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Bestimmen von Münzen
    von lomü » So 27.09.20 10:25 » in Mittelalter
    3 Antworten
    300 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    Sa 03.10.20 10:16
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    423 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37
  • Versenden von Münzen
    von Gast.0.2 » Di 28.01.20 21:35 » in Gästeforum
    3 Antworten
    1051 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast.0.2
    Di 04.02.20 10:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste