KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
Rollentöter
Beiträge: 836
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 427 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Rollentöter » Fr 28.04.23 18:46

Overijssel ist der Name einer Provimz. Ein Stadt gleichen Namens scheint es.nichr zu geben.
Gruß

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5308
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2594 Mal
Danksagung erhalten: 4161 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von ischbierra » Sa 29.04.23 18:12

Jetzt bräuchten wir mal die Hilfe der Chinesen. Xi'an wäre möglich, oder Xuanhua aus der Qing-Dynastie. Habe ich leider nicht.

Benutzeravatar
züglete
Beiträge: 343
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: Nähe Rheinknie
Hat sich bedankt: 1643 Mal
Danksagung erhalten: 1207 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von züglete » Sa 29.04.23 18:23

Oder russisch geschrieben: Treveaux=Трево

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 1995 Mal
Danksagung erhalten: 4196 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von TorWil » Sa 29.04.23 18:40

Gab es nicht den ein oder anderen der Xanten ins Gespräch gebracht hatte.

Vorschlag: Wenn nach 24h der letzte Buchstabe nicht weitergeführt wird, dann gehts mit dem vorhergehenden wieder weiter.

Grüße

TW

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5308
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2594 Mal
Danksagung erhalten: 4161 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von ischbierra » Sa 29.04.23 20:24

Gegenvorschlag: wir warten, bis ein X kommt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ischbierra für den Beitrag:
Numis-Student (Sa 29.04.23 22:52)

Steffl0815
Beiträge: 569
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 1351 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Steffl0815 » Sa 29.04.23 21:43

Na, vielleicht hat ja jemand eine aus Xanten? Wie Erdnussbier schon vorgeschlagen hat.

https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... e%20xanten

MfG Stefan
Angesichts der Tatsache, dass die Menschheit nicht fähig ist, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, dürfen wir uns in Zukunft keine Fehler mehr leisten.
– Ernst Ferstl-

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20054
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8703 Mal
Danksagung erhalten: 3414 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Numis-Student » Sa 29.04.23 22:55

Wir kônnten in Ausnahmefällen auch eine Münze aus einem Museum oder einer Auktion zeigen.

Das Spiel ist ja dazu gedacht, dass man unkompliziert Stücke seiner Sammlung zeigen kann, aber es gibt keine Regel, die zwangsweise vorschreibt, dass eine gezeigte Münze aus der eigenen Sammlung stammen muss ;-)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20054
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8703 Mal
Danksagung erhalten: 3414 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Numis-Student » So 30.04.23 20:51

Hallo Olricus,

ich stolpere gerade darüber:
olricus hat geschrieben:
Sa 29.04.23 09:12
Niederlande, Münzstätte Utrecht, Goldgulden 1926.6594.JPG6593.JPG
Es ist ein Dukat, kein Goldgulden.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

andi89
Beiträge: 1685
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 597 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von andi89 » Mo 01.05.23 17:55

olricus hat geschrieben:
Mo 01.05.23 15:54
Das N für die römische Münzstätte SMNA Narbo (Narbonne) im jetzigen Frankreich.
...
6638.JPG6639.JPG
Das wäre dann wohl ein Unikum. ;)
Alle anderen Münzen mit SMN wurden ja in Nicomedia (Izmit, heutige Türkei und damit ne gute Ecke von Frankreich weg) geprägt.

Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 886
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 2440 Mal
Danksagung erhalten: 3033 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von olricus » Mo 01.05.23 18:37

Hallo Andreas,
vielen Dank für Deinen Hinweis, ich bin leider kein Fachmann auf dem Gebiet,
ich habe nur nach Schlickeysen/Pallmann bestimmt, da wird für SMNA die
Münzstätte Narbo angegeben. Wie ich jetzt sehe, wird das gleiche Münzzeichen
auch für Nicomedia angegeben, also ist Dein Hinweis sicher richtig, ändern kann
ich das wohl nicht mehr, denn die Reihe ist ja schon weiter gelaufen.
Man sollte sich wohl nicht auf ein fremdes Gebiet begeben. :(
Grüße von olricus

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 886
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 2440 Mal
Danksagung erhalten: 3033 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von olricus » Mo 01.05.23 18:44

Hallo Numis-Student,
vielen Dank für Deinen Hinweis zum Dukaten, ich hab das noch schnell geändert.
Wie ich mit der römischen Münze verfahren soll, wäre ein Hinweis hilfreich. Die Reihe
ist ja nun schon weiter gelaufen, vielleicht genügt ein Hinweis von mir zu dem Stück.
Grüße von olricus

andi89
Beiträge: 1685
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 597 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von andi89 » Mo 01.05.23 19:29

olricus hat geschrieben:
Mo 01.05.23 18:37
...., ändern kann
ich das wohl nicht mehr, denn die Reihe ist ja schon weiter gelaufen.
Man sollte sich wohl nicht auf ein fremdes Gebiet begeben. :(
Grüße von olricus
Für die Reihe war es sicherlich besser, wenn mal was anderes als A kommt.
Zum fremden Gebiet: Genau das Gegenteil ist meiner Meinung nach richtig. Auf diese Weise konntest du doch was lernen und die Bestimmung einer deiner Münzen korrigieren. Das ist doch was feines.

Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor andi89 für den Beitrag (Insgesamt 2):
ischbierra (Mo 01.05.23 20:50) • Numis-Student (Mo 01.05.23 21:05)
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5308
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2594 Mal
Danksagung erhalten: 4161 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von ischbierra » Mo 01.05.23 20:56

Hallo Atalaya,
das Prägejahr der Mentese-Akce ist 805 (1402).
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20054
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8703 Mal
Danksagung erhalten: 3414 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Numis-Student » Mo 01.05.23 21:10

Den Nikomedia-Narbo-Fehler lassen wir jetzt einfach so drin. Hauptsache, die Leute haben Spass, neue Sachen einzustellen.
Du kannst es ja nun noch auf dem Unterlegkärtchen ausbessern. Das sehe ich auch als Gewinn: Man erfährt mal mehr über eine Münze, kann mal einen Fehler ausbessern. Von daher ist es immer gut, auch mal abseits seiner Hauptsammlung schöne Münzen zu präsentieren.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1036
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 2095 Mal
Danksagung erhalten: 1486 Mal

Re: KOMMENTARE: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Atalaya » Mo 01.05.23 21:14

ischbierra hat geschrieben:
Mo 01.05.23 20:56
Hallo Atalaya,
das Prägejahr der Mentese-Akce ist 805 (1402).
Gruß ischbierra
Vielen Dank!

Guten Wochenstart in die Runde,
Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    720 Antworten
    65856 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
  • Kommentare zum Nummernspiel
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    4 Antworten
    572 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Kommentare zu: Unser kleines Adventsspiel 2023
    von Chippi » » in Sonstiges
    43 Antworten
    879 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • was aus Metall und rund - Medaille ?
    von Talerchen » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    922 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Talerchen
  • Kommentare zu "Kaschmir und die AE Prägungen zwischen 855 und 1003 AD"
    von didius » » in Asien / Ozeanien
    11 Antworten
    698 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste