Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Peter43 » Fr 05.03.21 18:48

Am 25.1.21 hatte ich bei Pavlos Pavlou über Vcoins eine Münze aus Apameia gekauft. Heute hat mir Pavlos Pavlou mir mein Geld zurücküberwiesen mit der Begründung: "Der deutsche Zoll hat die Einfuhr dieser Münze verweigert". Hat jemand von euch so etwas schon mal erlebt? Worauf kann sich der Zoll da beziehen? Und was kann man dagegen unternehmen?

Mit freundlichen Grüßen
Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1014
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Amentia » Fr 05.03.21 19:11

Ich bestelle viel auch international und hatte noch nie dieses Problem, obwohl einige Händler den Wert und den Inhalt falsch deklarieren und bei den richtig deklarierten gab es sowieso noch nie Probleme. Habe auch diese Jahr schon einge Sendungen aus GB erhalten ohne Probleme (Fed ex + Royal Mail).

andi89
Beiträge: 1148
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von andi89 » Fr 05.03.21 19:23

Habe ich auch noch nicht erlebt. Rufe doch am Montag einfach mal bei dem Zollamt bei dem du normalerweise deine Sendungen verzollen musst an und erkundige dich. Mit Glück (und eventuell mehreren Versuchen) erreichst du jemanden der dir weiterhelfen kann und möchte . Meine kurze Google-Suche hat nur Fälle ergeben, wo wegen fehlender CE-Kennzeichnung die Einfuhr verweigert wurde; aber dass kann es ha bei einer Münze schwerlich sein.
Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5124
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Zwerg » Fr 05.03.21 20:30

Peter43 hat geschrieben:
Fr 05.03.21 18:48
Hat jemand von euch so etwas schon mal erlebt? Worauf kann sich der Zoll da beziehen? Und was kann man dagegen unternehmen?
Kann eigentlich nur am Brexit liegen.
Das zuständige Zollamt erforschen und dort mit dem Schriftverkehr Auskunft erlangen.
Das Zollamt hat sicherlich einen Fehler begangen.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Peter43 » Fr 05.03.21 23:23

Ich habe Pavlos Pavlov nach der Begründung gefragt. Hier ist seine Antwort (übersetzt):

Sehr geehrter Herr Hoeft,
leider hat der deutsche Zoll die Münze, die ich am 26. Januar 2021 an Sie geschickt habe, mit dem Hinweis zurückgeschickt, dass die Münzen und Medaillen nicht den deutschen Zollbestimmungen entsprechen und nicht eingeführt werden dürfen.
Dies hat Auswirkungen auf mein Geschäft, da ich daher keine Bestellungen mehr annehmen kann, die nach Deutschland geliefert werden sollen.

Ich habe heute eine vollständige Rückerstattung auf Ihr PayPal-Konto GBP 91,50 vorgenommen. Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und hoffe, dass Sammler wie Sie sich bei Ihrer Regierung dafür einsetzen werden, dass sie ihre Einstellung zu unserem geliebten Hobby ändert.

Mit freundlichen Grüßen
Pavlos S.Pavlou
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4209
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von antoninus1 » Fr 05.03.21 23:51

Gruß,
antoninus1

Rollentöter
Beiträge: 187
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Rollentöter » Sa 06.03.21 00:57

Kann eigentlich nicht sein,

denn dann müßte der Zoll eine Sendung anhalten (bleibt beim Zoll liegen) und die entsprechenden Unterlagen bzw. Dokumente verlangen, bzw. die zuständige Behörde einschalten (welche auch immer das sei) und deren Entscheidung abwarten. Und bis das Verfahren, gegebenenfalls inkl. Gerichtsverfahren bis zum letzten Rechtmittel, nicht rechtskräftig abgeschlossen ist, bleibt die Sendung beim Zoll.
Gruß

Altamura2
Beiträge: 3772
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 296 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Altamura2 » Sa 06.03.21 08:34

Peter43 hat geschrieben:
Fr 05.03.21 23:23
... mit dem Hinweis zurückgeschickt, dass die Münzen und Medaillen nicht den deutschen Zollbestimmungen entsprechen ...
Hat er denn auch gesagt, welchen Zollbestimmungen nicht entsprochen wurde? Hat Pavlou ein Schreiben vom Zoll, in dem vielleicht mehr steht?

Wir hatten hier doch auch mal das Thema mit dieser Verpackungsordnung (da hab' ich aber keine Erfahrungen damit), könnte es vielleicht das sein?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5124
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Zwerg » Sa 06.03.21 08:56

Da dies den internationalen Handel tangiert, sollte "man" die beiden deutschen Händlerverbände und den engloschen Verband über Pavlos informieren.
Eine Info und eine Lösung ist in derem ureigensten Interesse.


Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4209
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von antoninus1 » Sa 06.03.21 09:21

Rollentöter hat geschrieben:
Sa 06.03.21 00:57

Kann eigentlich nicht sein,

denn dann müßte der Zoll eine Sendung anhalten (bleibt beim Zoll liegen) und die entsprechenden Unterlagen bzw. Dokumente verlangen, bzw. die zuständige Behörde einschalten (welche auch immer das sei) und deren Entscheidung abwarten. Und bis das Verfahren, gegebenenfalls inkl. Gerichtsverfahren bis zum letzten Rechtmittel, nicht rechtskräftig abgeschlossen ist, bleibt die Sendung beim Zoll.
Ja, das ist seltsam, aber vielleicht haben die hier tätigen Zöllner dieses Seminar noch nicht besucht:
https://www.hza-seminare.de/zoll-news/1 ... turguetern

Aber Tatsache ist wohl, dass es jetzt de facto unmöglich ist, eine Münze, die vor mehr als 250 Jahren in einem heutigen Nicht-EU-Land hergestellt wurde, von außerhalb der EU in die EU einzuführen. Selbst wenn die Ausfuhr einst legal möglich war (z.B. Ägypten bis 1983?), wird vom deutschen Zoll heute eine Ausfuhrgenehmigung aus der Zeit verlangt :mad:

Dass ein Follis, der in Antiochia geprägt wurde, vielleicht schon 4 Wochen später in Rom und weitere 3 Monate später in Londinium umlief, spielt keine Rolle. Der darf nicht mehr nach Deutschland (es sein denn, der Händler weist nach, dass er mindestens die letzten 5 Jahre im UK war).
Zuletzt geändert von antoninus1 am Sa 06.03.21 09:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1014
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Amentia » Sa 06.03.21 09:36

Bisher hat sich der Zoll bei mir noch nie für die Dokumente wie Exportlizenz/Ausfuhrgenehmigung etc. interessiert,
Den Zollbeamten ging es nur darum, dass die Einfuhrabgaben in korrekter voller Höhe bezahlt werden.

Ich würde die Münze, falls sie dir wirklich wichtig ist z.B. durch Fed ex, UPS versenden lassen, die übernehmen die Zollabwicklung dann.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Peter43 » Sa 06.03.21 15:50

Welche beiden deutschen Händlervereine sind das? Ich kenne nur den Berufsverband des Deutschen Münzfachhandels.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5124
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Zwerg » Sa 06.03.21 16:26

https://www.muenzenverband.de/
Ansprechpartner ist Michael Becker.

https://www.vddm.de/
Ansprechpartner ist Christoph Raab, Besitzer von Peus
Ulrich Künker ist auch im Vorstand, der sollte sicherlich sehr interessiert sein.

Die Verbände arbeiten eng zusammen, einige Händler sind auch in beiden Verbänden vertreten

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Peter43 » Sa 06.03.21 19:59

Herzlichen Dank

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1611
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!

Beitrag von Chandragupta » Sa 06.03.21 21:16

antoninus1 hat geschrieben:
Sa 06.03.21 09:21
Aber Tatsache ist wohl, dass es jetzt de facto unmöglich ist, eine Münze, die vor mehr als 250 Jahren in einem heutigen Nicht-EU-Land hergestellt wurde, von außerhalb der EU in die EU einzuführen. .
Noch komplexer: In o.g. Link aus der MünzenWoche gibt es immer noch (bzw. schon wieder?) die "Ausnahmeregel" mit dem "Staat der letzten Belegenheit".

Das hatte ich als oller Ossi hierzuforum ja schon mal thematisiert: Für meinen Sammlungs-"Altbestand" aus Zonenzeiten gilt jetzt also, daß der Kram EU-weit(!) komplett illegal ist, da die "DDR" ja bis 02.10.1990 außerhalb der EU lag und der am 03.10.1990, 00:00:00h (ohne jeden Ortswechsel übrigens!) erfolgte "Export" in die BRD nach "DDR-Recht" völlig illegal war, da ich dunnemals "versäumt" habe, vor dem 03.10.1990 die nötige "Ausfuhrgenehmigung" zu besorgen...

Gilt übrigens für Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, ..... (sprich: die sog. "EU-Osterweiterung") sinngemäß genauso! :evil:
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einfuhr von Münzen aus den USA
    von newbie192 » Mi 28.04.21 18:31 » in Sonstiges
    4 Antworten
    256 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fraktalo
    Mo 03.05.21 16:58
  • Italien Zoll
    von jschmit » Mo 29.06.20 17:23 » in Römer
    11 Antworten
    528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
    Di 30.06.20 09:58
  • Zoll Gebühren im Nachhinein
    von Arybbas » So 11.07.21 19:06 » in Griechen
    6 Antworten
    215 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    So 11.07.21 21:17
  • Zoll / Einfuhrumsatzsteuer nach dem Brexit
    von kiko217 » Mi 27.01.21 15:38 » in Römer
    93 Antworten
    4381 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    So 11.04.21 00:10
  • Zoll / Einfuhrumsatzsteuer bei einer antiken Münze (USA)
    von kiko217 » Fr 12.02.21 15:41 » in Römer
    21 Antworten
    1113 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Mi 31.03.21 17:26

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste