Traianus Decius und Familie

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10639
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Traianus Decius und Familie

Beitrag von beachcomber » Di 10.11.20 15:09

wirklich klasse! hast du im lotto gewonnen? :mrgreen:
grüsse
frank

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 423
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Traianus Decius und Familie

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 19.03.21 07:51

Sesterzen der Soldatenkaiser aus der Mitte des 3. Jahrhunderts sind, was das Verhältnis Erhaltung - Preis betrifft, gar nicht so leicht zu finden.
Dieser Decius von einem Händler aus Pouilly sur Loire hat eine sehr schöne Büste (die Rükseite mit den beiden Feldzeichen haltenden Pannonias wurde hingegen so lala geschnitten) und kostete lediglich 90 EUR.

„Ursprünglich – d. h. vor der Thronbesteigung – lautete sein Name C. Messius Q. Decius Valerinus. Die Anfänge der Laufbahn des um 190 in Budalia, einem Dorf bei Sirmium (Pannonia inferior) Geborenen sind unklar: möglicherweise war er zunächst im ritterlichen Offiziersdienst tätig und gelangte dann über die Quästur in den Senat; um 230 war er Suffektkonsul, jedenfalls vor dem Jahre 234, in dem er als Statthalter von Moesia inferior durch einen Meilenstein belegt ist. Hier und auf anderen Meilensteinen aus Niedermösien heißt er nur Q. Decius; seinen vollständigen Namen zu dieser Zeit überliefert eine Ehreninschrift aus Nicopolis ad Istrum (Moesia inferior)in griechischer Sprache: Γαίου Μεσσίου Κυΐντου Δεκκίου Οὐαλεριανοῦ [IGBulg 2, 640]. Eine Überraschung brachte eine Inschrift aus Montana (Moesia inferior), in der C. Quintus Decius (so der Name) als leg(atus) Aug(usti) pr(o) pr(aetore) provinciarum Moesiae itemque Germaniae inferiorum bezeichnet wird. Decius ist also offensichtlich unmittelbar von Niedermösien zum Statthalter von Untergermanien befördert worden: die Inschrift von Montana ist am Ende seiner niedermösischen Statthalterschaft gesetzt worden, als er bereits zum Statthalter von Niedergermanien ernannt war. Es spricht einiges dafür, daß der Wechsel von der Donau an den Niederrhein im Jahre 234 erfolgte, und zwar im Zusammenhang mit dem Feldzug des Severus Alexander gegen die Germanen ...Unzweifelhaft identisch mit dem Statthalter von Moesia inferior und Germania inferior ist ein Statthalter von Hispania citerior, der für das Jahr 238 unter dem Namen Q. Decius bzw. Q. Decius Valerinus auf Meilensteinen belegtist.Trotz der in der Vergangenheit gelegentlich geäußerten Zweifel besteht kein ernsthafter Grund mehr, die Identität … mit dem späteren Kaiser abzulehnen. Demnach wird Decius, nachdem er zuvor nochStadtpräfekt gewesen war, im Jahre 249 von Philippus als dux des illyrischenHeeres (also der Truppen in den pannonischen und mösischen Provinzen) gegen die Goten auf der Balkanhalbinsel gesandt, wo er im Sommer desselben Jahres zum Kaiser proklamiert wird. Wohl im Zusammenhang damit legt Decius das Kognomen Valerinus ab und nimmt an seiner Stelle den programmatischen Namen Traianus an … Noch im selben Jahr 249 wird er zum consul II designiert: wohl aus Oescus stammt die Basis für eine Statue des Decius; die Inschrift enthält folgende Namens- und Titulaturelemente: [Imp(eratori) Caes(ari) C. Messio Q. Traian[o] Decio p(io) f(elici) Au[g(usto)], pont(ifici) m(aximo), trib(unicia) pot(estate), co(n)s(uli) I designato, p(atri) p(atriae), proco(n)s(uli) [CIL III 12351] … Am 1. Januar 250 tritt Decius seinen 2. Konsulat an, den er zusammen mit Vettius Gratus bekleidet“ (Wachtel, Ein Meilenstein des Decius aus Iatrus [Moesia Inferior]).


a.jpg
b.jpg

Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13708
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1731 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Traianus Decius und Familie

Beitrag von Numis-Student » Fr 19.03.21 20:27

Ein schönes Portraitstück !

Mein Exemplar ist etwas schwächer, die Av-Legende fehlt teilweise durch Dezentrierung und einen Randausbruch. Dafür hat mein Exemplar 2008 auch nur 50€ gekostet. Aber das Portrait ist bei mir auch ganz brauchbar und war damals der Kaufgrund.

Schöne Grüße
MR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast