Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11250
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 983 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 29.09.21 19:28

FAST immer ist mit Sicherheit richtig.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antisto
Beiträge: 2436
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antisto » Di 12.10.21 13:05

Nun habe ich mir auch den lange gehegten Wunsch einer Tetradrachme aus Syrakus erfüllt. :wink:
Kein Kabinettstück, wie es etwa hier im Schaukastzen noch vor knapp fünf Monaten vorgestellt wurde, und mit Korrosionsstellen, dafür war es nach meinem Empfinden der einzige "Grieche" jetzt bei Künker, den ich als preislich im Rahmen, ja, als günstig bezeichnen würde.
Boehringer 267, 17,14 g
AS
Dateianhänge
Syrakus1.jpg
Syrakus2.jpg
antisto

Heraklion
Beiträge: 108
Registriert: Fr 06.02.15 21:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Heraklion » Di 12.10.21 14:33

Ich finde das Stück trotzdem ansprechend.

Du hast recht , die Preise bei Künker waren schon nicht ohne,
aber gestern bei Gorny war es nochn Zackn schärfer.
Da wurden Stücke ,die Ich nicht mal zum Schätzpreis ersteigern wöllte zu teils absurden Preisen
zugeschlagen (in meinen Augen).

Naja müssen die Wissen.
LG

Altamura2
Beiträge: 4608
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 699 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Di 12.10.21 16:52

antisto hat geschrieben:
Di 12.10.21 13:05
... Kein Kabinettstück ...
Für den Preis ist das Stück doch sehr ordentlich :D (bei der derzeitigen Preislage zumindest :? ).

Den Boehringer findet man übrigens online, da kannst Du mal nach Deiner Variante suchen :D :
https://scuoladiatene.academia.edu/SebastianoMaltese (bisschen runterblättern)

Gruß

Altamura

Chippi
Beiträge: 4689
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 2062 Mal
Danksagung erhalten: 785 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Chippi » Di 12.10.21 18:44

Extra gesucht, der Preis ist wirklich gut! Wie die Münze.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

antisto
Beiträge: 2436
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antisto » Di 12.10.21 20:29

Danke für die Würdigung, das freut mich. :-)
Und ja, den Boehringer will ich gerne mal durchblättern. Mal schauen ob die Angabe "267" auch passt...
AS
antisto

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1607
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 1819 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Amentia » Do 28.10.21 14:10

Ich kann seit heute einen Kroton Stater mein Eigen nennen.
Ex Sammlung Ealing. Ex Sammlung MM. Ex Bolaffi 27, 2015, Los Nr. 524, Ex Hirsch 357+364

Ich fand den Preis sehr fair, da ich nur 2300 Euro inklusive Porto bezahlt habe und der Käufer der Münze bei der Hirsch Auktion 364 im Februar wohl mit Aufgeld und Porto gut über 2500 Euro bezahlt haben muss.

EX CDMA
https://www.ebay.de/itm/194421623574?ss ... 2749.l2649

Davor Hirsch unverkauft bei Schätzpreis 2’750 EUR

https://www.sixbid-coin-archive.com#/de ... /l31973383

Wieder Hirsch 11.02.2021 dieses Mal verkauf für 2100 Euro + Aufgeld

https://www.sixbid-coin-archive.com#/de ... /l32942775
Dateianhänge
Kroton.jpg
Kroton..jpg

stilgard
Beiträge: 712
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von stilgard » Do 28.10.21 16:11

ganz toller Stater mit edler Provenienz, gefällt mir sehr gut, Gratulation! 8O
Befreist du den noch von seinem Plastiksarg oder lässt du ihn drin? Mich würde die Verpackung stören.

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11250
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 983 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 28.10.21 16:46

Es ist nicht schlecht, ein bis zwei schöne Münzen im Sarg zu haben, dann kann man die auch mal unbesorgt in die Hosentasche stecken, wenn man etwas Schönes dabei haben will.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

shanxi
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1030 Mal
Danksagung erhalten: 1745 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von shanxi » Do 28.10.21 16:55

Ex CNG hast du nicht in der Liste. Das macht dann 8 Exe.

https://www.acsearch.info/search.html?id=5977328

und

https://www.acsearch.info/search.html?id=3773174

Da noch nicht eingepackt

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1607
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 1819 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Amentia » Do 28.10.21 17:16

shanxi hat geschrieben:
Do 28.10.21 16:55
Ex CNG hast du nicht in der Liste. Da sind eine Menge Exe.

https://www.acsearch.info/search.html?id=5977328

und

https://www.acsearch.info/search.html?id=3773174

Da noch nicht eingepackt
Vielen Dank!
Warum wird das Nominal manchmal als Stater angegeben und manchmal als Nomos oder Didrachme?
Sind das Synonyme und warum werden die dann willkürlich benutzt, das ist extrem frustrierend, wenn man bei der Suche alternative Schreibweisen der Nominale und Prägestätten berücksichtigen muss.
Ich habe nach Stater gesucht und bei CNG wurde die als Nomos gelistet, aber CNG hat auch welche als Stater gelistet, das sollte doch einheitlich gemacht werden zumindest von einem Auktionshaus.
Ich mag es nicht, dass die dauernd weiterverkauft wird, sieht verdächtig aus nur kann ich an der Münze selbst nichts Verdächtiges erkennen.

Noch eine Triton XXIII los 61 verkauft für 3750 Dollar zuzüglich Aufgeld.
In den Auktionen CNG 105 für $1100 zuzüglich Aufgeld und CNG 111 $1500 für zuzüglich Aufgeld

https://www.cngcoins.com/Lot.aspx?LOT_I ... _NUM%3d200

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=333710

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=380870
Zuletzt geändert von Amentia am Do 28.10.21 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

shanxi
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1030 Mal
Danksagung erhalten: 1745 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von shanxi » Do 28.10.21 17:23

Eine Übersicht über die Nominale findest du hier, fast ganz unten:

https://www.forumancientcoins.com/numis ... nomination

Altamura2
Beiträge: 4608
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 699 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Do 28.10.21 18:13

Amentia hat geschrieben:
Do 28.10.21 17:16
... Warum wird das Nominal manchmal als Stater angegeben und manchmal als Nomos oder Didrachme? ...
Es gibt da einen Artikel von Kurt Regling, "Zum älteren römischen und italischen Münzwesen", Klio 6, 1906, S. 489-524:
https://archive.org/details/kliobeitrge ... 8/mode/2up

Darin schreibt er auf Seite 504:
"Eine delphische Inschrift lieferte uns kürzlich den direkten Nachweis, daß wir im Recht sind, das große Nominal der unteritalischen Silberprägung (Stater, Didrachmon) νόμος zu nennen, ..."
und auf Seite 524:
"Es sei gestattet, am Schlusse die neuen Ergebnisse kurz zusammenzustellen, zu denen diese Erörterungen über den italischen Fuß geführt haben: der Münzfuß hieß der italische, sein Didrachmon Nomos: Urmaß desselben ist 8,32, wenn nicht 8,37 g; von da fällt er allmählich und ohne deutliche Zwischenstufen bis auf einen Durchschnitt von etwa 7 1/2 g;"

In der Münzprägung von Unteritalien sind Stater, Didrachme und Nomos also Synonyme, der Begriff Nomos wird meines Wissens auch nur für diese Region verwendet.
Amentia hat geschrieben:
Do 28.10.21 17:16
... Sind das Synonyme und warum werden die dann willkürlich benutzt, das ist extrem frustrierend, wenn man bei der Suche alternative Schreibweisen der Nominale und Prägestätten berücksichtigen muss. ...
Da hat sich halt noch keine internationale Normierungskomission darum gekümmert :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6322 Mal
Danksagung erhalten: 1937 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Numis-Student » Do 28.10.21 20:40

Dass diese Münze so oft angeboten/verkauft wurde, kann zwei Dinge bedeuten:

Entweder hat die Jemand gesehen, ersteigert, weil er Potential sah, auf einer anderen Auktion mehr zu bekommen... Dort eingeliefert, mit +/- 0 (also einigen wenigen 100 € Gewinn oder Verlust) ausgestiegen und der nächste Käufer glaubte wiederum, dass er woanders doch noch einen Tausender mehr bekommen könnte...

Oder: ein Besitzer hat das Stück nacheinander auf mehreren Auktionen angeboten, den Preis mit einem Limit von vielleicht 4000 oder 5000€ abgesichert, die Münze ist mehrmals ins Limit gelaufen, er hat mehrfach Gebühren gehabt und schlussendlich ohne Limit versteigern lassen.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5932
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 990 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Zwerg » Do 28.10.21 21:06

Und jetzt auch noch mein "Senf"
Hier ist der Ursprung von Bolaffi
Erzielt wurden 750 Euro
https://tinyurl.com/2rahh6e8

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten - Indien und co.
    von Chippi » » in Sonstige Antike Münzen
    22 Antworten
    769 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
  • Schaukasten Weltmünzen
    von Basti aus Berlin » » in Sonstige
    289 Antworten
    18016 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Schaukasten: Weimarer Republik
    von Purzel » » in Deutsches Reich
    27 Antworten
    3464 Zugriffe
    Letzter Beitrag von blueb6
  • Schaukasten: Drittes Reich
    von Arthur Schopenhauer » » in Deutsches Reich
    8 Antworten
    682 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Schaukasten: 5 Mark und Reichsmarkstücke mal anders
    von KaBa » » in Deutsches Reich
    3 Antworten
    399 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-catcher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste