Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

stilgard
Beiträge: 641
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von stilgard » Mi 20.04.22 08:51

Hallo Sammlergemeinde,

vor wenigen Wochen konnte ich diesen netten Denar von Vespasian ergattern, jetzt hätte ich mal eine Frage zur Darstellung auf der Rückseite.
Was genau symbolisiert eigentlich der Modius mit den Getreideähren, eventuell die Getreideversorgung von Rom? IMP ist eigentlich klar, heißt Imperator, was bedeutet aber daneben XIX?

Für Erklärungen wäre ich sehr dankbar :D

Grüße
Alex
Dateianhänge
Vespasian.jpg

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1850
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1533 Mal
Danksagung erhalten: 1419 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von Timestheus » Mi 20.04.22 09:39

Modius war ein römisches Volumenmaß. Und auf Münzen in Verbindung mit dem Ähren meist bei den sogenannten Annonamünzprägungen, bei denen der Kaiser / Kaiserhaus sich Sicherstellung der Getreideversorgung der Stadt Rom rühmte.

Siehe auch:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Cura_annonae

Aber da wissen die Experten hier sicher noch mehr Details zu berichten, vor allem im Bezug auf Deine Münze.


Glückwunsch übrigens zu diesem wirklich feinen äußerst hübschen Exemplar! Tolle Münze.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5551
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 688 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von Zwerg » Mi 20.04.22 09:44

IMP XIX ist die 19. imperatorische Akklamation, nach dem 7.Februar des Jahres 78.

Der modius hat sicherlich einen "Getreidebezug", muß sich aber auch irgendwie in die anderen Münzen der "IMP XIX-Reihe" einordnen - Die Sau mit den Ferkeln (sicher Lavinium) und den Ziegenhirten (ungeklärt)
Vespasian griff in seiner "Propaganda" bewußt auf Vorgänger (Augustus) und die "Republik" zurück, auch um seine neue Dynastie zu legitimieren.
Martin Ziegert verweist als Vorgänger dieses Denars auf einen republikanischen Denar von Livineius Regulus (Crawf. 494/29).
Das halte ich für sehr weit hergeholt.
modius.jpg
Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

stilgard
Beiträge: 641
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von stilgard » Mi 20.04.22 09:56

ganz toll! Herzlichen Dank an euch für die interessanten Informationen! Ein Symbol für die Getreideversorgung scheint mir logisch, interessant ist aber auch der Bezug in die Republik zu Livineius Regulus. Habe wieder einiges gelernt :D

Danke, freut mich, dass dir der Denar gefällt, Timestheus. Dieser Vespasian ist auch der König unter meinen Denaren :D


Grüße
Alex

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2699
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 505 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von Mynter » Mi 20.04.22 17:59

Ich denke bei einer Modiusausgabe eines Ex- Bürgerkriegsgenerals auch ganz speziell an die Fürsorge für die Soldaten. Ein Modius Weizen machte die Tagesration eines Contuberniums aus.

@stilgard: Dein Denar ist wirklich ein Traumstück !
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4660
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 266 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von richard55-47 » Mi 20.04.22 18:17

stilgard hat geschrieben:
Mi 20.04.22 08:51
vor wenigen Wochen konnte ich diesen netten Denar von Vespasian ergattern
Eine unverschämte Untertreibung! :mrgreen:

Ich denke nicht, dass die Darstellung eines Modius sich nur auf die Versorgung der Truppen bezog. Ein Kaiser war für alle da.
Das aus dem hohlen Bauch geurteilt.
do ut des.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 854
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 20.04.22 21:58

Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5551
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 688 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von Zwerg » Mi 20.04.22 22:18

Danke für den Link!
Der Aufsatz ist schön zusammengestellt und gut geschrieben
(Frau große Beilage hat für Ihre Diss ja auch einen Sprachpreis bekommen
https://www.uni-mannheim.de/news/sprach ... e-beilage/)

Alleine: Ich glaube das nicht. Die kaiserliche Münzprägung wird auch in kleinen Teilen nicht als Ehrung für einen Privatmann ausgerichtet worden sein.

Allerdings birgt die flavische Münzprägung noch einige ungelöste Rätsel und jeder Diskussionsbeitrag ist willkommen

Schönen Abend
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

stilgard
Beiträge: 641
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von stilgard » Do 21.04.22 10:09

@Lucius Aelius
danke für den link, eine sehr interessante Seite! Nach solchen Informationen hab ich schon gesucht :D
Die flavische Münzprägung ist wirklich eine komplexe Angelegenheit, da wird es zukünftig sicher noch interessante Forschungsergebnisse geben.

Gerade bei den doch recht einfachen, bäuerlichen Darstellungen spielt sicher, gerade bei Vespasian, der Charakter eine große Rolle, er galt ja als uneitel, pragmatisch, bodenständig etc. Er hatte für den einfachen Mann wohl mehr übrig wie für den Adel, daher wären Symbole wie z.B. Getreide im Modius, Schwein, Hirten etc eine logische Darstellung auf Münzen.

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Erro
Beiträge: 218
Registriert: Sa 05.02.11 11:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von Erro » Fr 22.04.22 13:02

Schönes Stück, Alex.

Mir ist jetzt eines mit Linksporträit zugeflogen.
Auch wenn ich eher Rückseitensammler bin - hier hat ausnahmsweise das (Links-) portrait den Ausschlag für mich gegeben.

Gruß - Thorsten
Dateianhänge
Vespasian-RIC-981-revers.jpg
Vespasian RIC 981 (revers)
Vespasian-RIC-981-avers.jpg
Vespasian RIC 981 (avers)
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben." (Walter Moers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Welt ist ein unerschöpfliches Deppenlager.

stilgard
Beiträge: 641
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von stilgard » Fr 22.04.22 13:08

danke fürs zeigen Erro, auch ein sehr schöner Denar mit klasse Portrait :D Linksportraits sind bei den Flaviern auch nicht so häufig.

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 854
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 22.04.22 15:03

Ein sehr schönes Stück mit einem herrlichen Portrait des Alten👍
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15980
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4409 Mal
Danksagung erhalten: 1288 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von Numis-Student » Fr 22.04.22 18:36

Den habe ich zwar auch, aber leider nur in der 40€-Ausfûhrung.

Der würde dem (einzigen) Sohn meiner Mutter durchaus gefallen.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 329
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von friedberg » Fr 22.04.22 19:00

Hallo,
stilgard hat geschrieben:
Fr 22.04.22 13:08
Linksportraits sind bei den Flaviern auch nicht so häufig
während Linksportraits bei Titus und Domitian in der Regel seltener sind trifft das bei Vespasian
teilweise nicht zu.

RIC II 1² Vespasian 981 (C2) das hier gezeigte Linksportrait mit dem Modius ist so ein Beispiel.
Die Bearbeiter des RIC ordnen das Linksportrait als doppelt so häufig ein im Vergleich zum
Rechtsportrait RIC II 1² Vespasian 980 (C).

Zur Einschätzung der Seltenheit ist bei Vespasian immer ein Blick in den Katalog erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Erro
Beiträge: 218
Registriert: Sa 05.02.11 11:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Frage zu RV-Darstellung auf Denar

Beitrag von Erro » Fr 22.04.22 21:25

friedberg hat geschrieben:
Fr 22.04.22 19:00
. . . immer ein Blick in den Katalog erforderlich.
In diesem Falle sicherlich zutreffend sofern Du mit dem Katalog den RIC meinst, aber auch bei weitem nicht immer das Nonplusultra.
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben." (Walter Moers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Welt ist ein unerschöpfliches Deppenlager.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Frage
    von Axel58 » » in Griechen
    3 Antworten
    325 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Axel58
  • Frage zu Prägevorgang
    von stilgard » » in Römer
    7 Antworten
    509 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stilgard
  • Frage zu MA-Shop?
    von DerMünzenBär » » in Bundesrepublik Deutschland
    7 Antworten
    898 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DerMünzenBär
  • Schweiz und Frage zum HMZ
    von Basti aus Berlin » » in Österreich / Schweiz
    7 Antworten
    846 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Frage zu Macrinus
    von justus » » in Römer
    7 Antworten
    362 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nomeis und 4 Gäste