Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 646
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 637 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von mimach » Do 14.07.22 23:11

ischbierra hat geschrieben:
Di 12.07.22 23:26
Dresden, Mereaux (Abendmahlsmarke), diente dem Nachweis, zum Abendmahl zugelassen zu sein.
Hallo ischbierra,
kannst du uns den genauen Hintergrund schildern? Wann und durch wen wurde die Medaille / Marke verteilt?
Das ist bestimmt sehr spannend.

Vielen Dank im Voraus,
mimach
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4691
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1136 Mal
Danksagung erhalten: 2426 Mal

Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von ischbierra » Fr 15.07.22 17:04

mimach hat geschrieben:
Do 14.07.22 23:11
ischbierra hat geschrieben:
Di 12.07.22 23:26
Dresden, Mereaux (Abendmahlsmarke), diente dem Nachweis, zum Abendmahl zugelassen zu sein.
Hallo ischbierra,
kannst du uns den genauen Hintergrund schildern? Wann und durch wen wurde die Medaille / Marke verteilt?
Das ist bestimmt sehr spannend.

Vielen Dank im Voraus,
mimach
Abendmahlsmarken (Mereaux oder Communion Token) waren in vielen Reformierten Gemeinden in Gebrauch, besonders in Frankreich und Schottland. Sie hatten verschiedene Funktionen. Von der Heimatgemeinde mitgegeben, dienten sie in fremden Gemeinden als Nachweis der Mitgliedschaft in der Reformierten Kirchen. In der Heimatgemeinde gab es vor den wenigen Abendmahlsgottesdiensten im Jahr am Mittwoch einen Vorbereitungsgottesdienst. Wer daran teilnahm war berechtigt, am Sonntag am Abendmahl (Eucharistie) teilzunehmen. Als Nachweis diente die Marke.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 962
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von Lucius Aelius » So 17.07.22 12:06

@Tobias DM
GENAUSO wie dein Habsburger gefallen mir die Taler am besten: Gut erhalten mit kleinen Macken und leicht abgegriffen - diese Merkmale eines längeren Umlaufs hauchen den Stücken Leben ein. Ein angenehmer Nebeneffekt: Sie kosten um einiges weniger.
Gruss
Lucius Aelius

Tobias DMark Show
Beiträge: 132
Registriert: Fr 22.12.17 17:31
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 548 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von Tobias DMark Show » So 31.07.22 20:59

Tobias DMark Show hat geschrieben:
Mi 27.07.22 07:11
Braunschweig-Lüneburg-Celle, 1/24 Taler 1673, Welter 1621.....
Fotos folgen am Sonntag.
Ich habe die Fotos wie angekündigt nunmehr eingefügt.

Tobias DMark Show
Beiträge: 132
Registriert: Fr 22.12.17 17:31
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 548 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von Tobias DMark Show » Di 02.08.22 09:10

olricus hat geschrieben:
Fr 29.07.22 09:46
Brandenburg, 1/8 Taler 1671 IW, Minden, mit Stempelfehler zweimal seitenverkehrtes N
auf der Wertseite, Schrötter 844.5845.JPG5844.JPG
Und THALER in der Schreibweise TAHLER.
Oder war diese Schreibweise seinerzeit ebenfalls üblich?

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 434
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 576 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von olricus » Di 02.08.22 11:31

Die eigenartige Schreibweise von TAHLER ist mir auch aufgefallen, sie kommt aber
auf allen 1/8 Talern von Minden vor (geprägt von 1670-1672 und 1676), obwohl die
Stücke 3 verschiedene Münzzeichen haben (HB, IW, AVH), es ist wohl ein Schreib-
fehler, den der erste Stempelschneider machte und die Anderen schrieben einfach ab.

Ab 1683 gab es von Minden auch 1/12 Taler, alle mit der richtigen Schreibweise THALER,
diese wurden jedoch unter dem Münzmeister Bastian Hille (BH) geprägt.

Grüße von olricus

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 434
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 576 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von olricus » So 07.08.22 10:03

Hallo Sammlerfreunde,
nun ist ja leider die große Jahreszahlenreihe ins Stocken gekommen, gestern wäre 1663
dran, leider gab es keine Beteiligung, auch mir fehlt die Jahreszahl.
Wie soll es nun weiter gehen, die 1662 und weitere könnte ich belegen, lassen wir die
1663 aus ? Je weiter wir nach unten kommen wird es immer schwieriger, für alle Jahrgänge
eine passende Münze zu finden.
Wie ist Eure Meinung ?
Noch eine schönen Sonntag wünscht olricus

Chippi
Beiträge: 4365
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 1136 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von Chippi » So 07.08.22 10:05

1663 habe ich auch nicht in der Sammlung.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4691
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1136 Mal
Danksagung erhalten: 2426 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von ischbierra » So 07.08.22 10:23

Haben wir den Mut zur Lücke. Ich steige auch erst 1661 wieder ein.
Gruß ischbierra

Tobias DMark Show
Beiträge: 132
Registriert: Fr 22.12.17 17:31
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 548 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von Tobias DMark Show » So 07.08.22 11:29

ischbierra hat geschrieben:
So 07.08.22 10:25
1663
Diesen Jahrgang hat offenbar keiner derer, die hier posten. So bleibt denn eine Lücke.
Numis-Student hat geschrieben:
Mo 03.01.22 22:52
Und ich bin schon gespannt, wie weit wir mit einer geschlossenen Reihe unserer christlichen Jahreszahlen wohl kommen.
Nach meinem Verständnis von Numis-Students "Regel" bleibt keine Lücke, sondern es ist zwingend eine 1663er Münze zu präsentieren. Sonst geht es nicht weiter.

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 646
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 637 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von mimach » So 07.08.22 11:44

Der Jahrgang scheint selbst bei den großen Sammlungen eher recht als schlecht vertreten sein.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5705
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 845 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von Zwerg » So 07.08.22 11:51

Ich habe ganz schnell bei Coinarchives gesucht und bekomme 10.129 Einträge (allerdings nicht nur Prägungen mit der Jahreszahl!) - dabei ganz viel wirklich häufige Münzen.
Leider kann ich selber nicht aushelfen
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16461
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4860 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von Numis-Student » So 07.08.22 17:34

Ich würde nicht jetzt nicht unbedingt direkt das Spiel beenden, aber ich denke, wir könnten eine Pause einlegen und warten, ob der Jahrgang noch auftaucht.

Ich werde dann jetzt auch mal gezielt suchen.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1558
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von bernima » So 07.08.22 20:13

Hab die letzten Tage nicht so aufgepasst, hier ein echter 1663er.
falls gewünscht bitte an die richtige Stelle verschieben.
Dateianhänge
32,31b.JPG
32,31a.JPG

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16461
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4860 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von Numis-Student » So 07.08.22 20:40

Danke Bernima,

ich habe die Münze noch an der richtigen Stelle verlinkt.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unsere große Jahreszahlen-Reihe
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    663 Antworten
    23806 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    37 Antworten
    1394 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Kommentare zum Nummernspiel
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    4 Antworten
    151 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Kommentare zu "Kaschmir und die AE Prägungen zwischen 855 und 1003 AD"
    von didius » » in Asien / Ozeanien
    8 Antworten
    257 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
  • Untergang des Römischen Reiches - Das sind die Höhepunkte der großen Landesausstellung in Trier
    von justus » » in Römer
    4 Antworten
    492 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste