Römische Münzen aus Alexandria

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 311
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 19.02.20 22:04

Genauso schaut's aus.

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 379
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von Wall-IE » Mo 20.04.20 12:35

Da freut man sich, dass man in der Bucht einen weiteren Gordian III recht günstig bekommen hat- und als das gute Stück dann ankommt, bemerkt man erst dass es sich um einen Philipp II handelt :D

Philipp II, LS= Jahr 6 des Philipp I, 248/249 n.Chr.
IMG_5973.JPG
IMG_5974.JPG
Als Referenz habe ich nur Dattari 5056 und Köln 2803.
Gibt es hier noch andere Referenzen ?
Per aspera ad astra !

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von shanxi » Mo 20.04.20 12:44

Wall-IE hat geschrieben:
Mo 20.04.20 12:35
Gibt es hier noch andere Referenzen ?

RPC online, darin die weiteren Referenzen BMC 2058 und M 3760–3 aufgeführt
"M" ist "J. G. Milne, A Catalogue of the Alexandrian Coins in the Ashmolean Museum"

https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/type/2965

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9842
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 20.04.20 16:22

Wall-IE hat geschrieben:
Mo 20.04.20 12:35
Da freut man sich, dass man in der Bucht einen weiteren Gordian III recht günstig bekommen hat- und als das gute Stück dann ankommt, bemerkt man erst dass es sich um einen Philipp II handelt :D

Philipp II, LS= Jahr 6 des Philipp I, 248/249 n.Chr.

IMG_5973.JPG
IMG_5974.JPG

Als Referenz habe ich nur Dattari 5056 und Köln 2803.
Gibt es hier noch andere Referenzen ?
Das ist nicht schlechter; meines Wissens sind die Philippi aus Alexandria seltener als Gordian. Und ein tolles Stück hast Du da!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 379
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von Wall-IE » Mo 20.04.20 20:58

Vielen Dank dir shanxi für die weiteren Referenzangaben.

@Homer: Ja, das Münzlein gefällt mir auch sehr gut. Die Stempel müssen beidseits sehr frisch gewesen sein.
Per aspera ad astra !

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12611
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 537 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.04.20 21:08

Ja, das ist wirklich ein attraktives Stück :-)

MR

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von andi89 » Mo 17.08.20 12:55

Vor einige Zeit habe ich schon mal eine Tetradrachme, die einen Osiris-Kanopus auf der Rückseite zeigt, vorgestellt. Heute (schon) wieder eine. Diesmal nicht von Pius, sondern vom Papa Hadrian und dieses Mal mit ganz schlichter Atef-Krone. Eine Atef-Krone besteht ja aus zwei Teilen: der büschelförmigen weißen Krone Oberägyptens (hedjet) und zwei Straußenfedern. Sie kann dann auch noch um eine Sonnenscheibe mit Uräen und um Widderhörner erweitert sein. Dattari 1328 beschreibt die Darstellung als „Atef senza uraei“ (Atef ohne Uräi). Allerdings frage ich mich, was die „Antennen“ bei meinem Stück am unteren Ende der Krone darstellen sollen. Doch nach außen ragende Uräi? Ich weiß es nicht, bin aber über jegliche Rückmeldungen dankbar.

Billon-Tetradrachme des Hadrian (117 - 138)
AV: AYT KAI – TPAI AΔPIA CЄB - Drapierte Büste des Hadrian mit Lorbeerkranz von hinten gesehen nach rechts
RV: ЄT – ЄNAT - Canopus auf geschmücktem Podest mit Atef-Krone ohne Uräusschlangen nach rechts
gepr.: 124/5 in Alexandria (Jahr 9)
Durchmesser: 24 - 25 mm Gewicht: 12,79 g
Dattari 1328, BMC 625;

Als sie ankam, war ich erstmal geschockt, weil die hässliche hellgrüne bronzepestartige Auflagen hatte; zum Glück waren die aber einfach zu entfernen, sodass ich mich nun voll und ganz an dem Stück erfreuen kann.
Dateianhänge
IMG_0432d.jpg
IMG_0432f.jpg
Canopus des Osiris mit Atef-Krone aus dem Ras El-Soda Tempel in Alexandria (https://twitter.com/carolemadge/status/1258757908600324096)
Zuletzt geändert von andi89 am Sa 05.09.20 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

antoninus1
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von antoninus1 » Mo 17.08.20 14:06

Ein seltenes Jahr für den Typ!
Ich würde auch sagen, dass die Antennen Uräi sind. Ich habe eine Münze mit 2 Canopen, von denen der rechte genau wie Deiner gestaltet ist. Es scheint eine Eigenheit des Stempelschneiders gewesen zu sein.
Was aber auffällt ist, dass Dein Canopus keine Perücke trägt, während der linke auf meiner Münze und auf den meisten anderen, die man so findet, eine Perücke trägt.
Nachtrag: auch Stierhörner scheinen als Zusatz zur Krone möglich zu sein.
Dateianhänge
Canopen.JPG
Gruß,
antoninus1

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von andi89 » Mo 17.08.20 16:44

Stierhörner klingen erst mal recht plausibel. Besten Dank für den Hinweis. Da hatte der Dattari ein stempelgleiches Stück und beschreibt es nicht ordentlich :roll: .
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 Römische unbekannte Münzen
    von Sandbergkelte » Fr 23.11.18 10:36 » in Römer
    5 Antworten
    642 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Sa 24.11.18 14:15
  • Katalog Römische Münzen
    von andie37 » So 14.06.20 18:09 » in Römer
    3 Antworten
    228 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.06.20 09:00
  • Unbekannter Spätrömer aus Alexandria?
    von kijach » Mi 30.10.19 21:24 » in Römer
    3 Antworten
    319 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Do 31.10.19 11:09
  • Römische Münze
    von Cambridge » Di 13.11.18 14:51 » in Römer
    8 Antworten
    750 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Mi 14.11.18 17:12
  • römische Kleinbronze
    von Münzsammler2007 » So 21.10.18 17:39 » in Römer
    6 Antworten
    684 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    So 28.10.18 15:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Erro und 1 Gast