Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1475
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Xanthos » Do 23.05.24 20:28

Die Rede war von Fälschungen.

Aber ja, die Gladius-Amulett-Falschbeschreibung für dieses Objekt hält sich seit Jahren hartnäckig.

kc
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 680 Mal
Danksagung erhalten: 910 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von kc » Do 23.05.24 21:54

Xanthos hat geschrieben:
Do 23.05.24 16:02
kc hat geschrieben:
Do 23.05.24 11:23
... auch laufend Fälschungen in der Auktion
Zum Beispiel?
Sorry, meinte Verfälschungen ;)

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 539
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von rosmoe » Fr 24.05.24 08:09

kc hat geschrieben:
Do 23.05.24 21:54
Xanthos hat geschrieben:
Do 23.05.24 16:02
kc hat geschrieben:
Do 23.05.24 11:23
... auch laufend Fälschungen in der Auktion
Zum Beispiel?
Sorry, meinte Verfälschungen ;)
Beispiele ? :wink:
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Reinhard Wien
Beiträge: 324
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Reinhard Wien » Fr 24.05.24 09:13

Stefan_01 hat geschrieben:
Mi 08.05.24 18:04
:D https://www.ma-shops.de/gornymosch/item.php?id=863

ex Emporium
Wobei man in dem Fall sogar dazuschreiben könnte, ob "vor" oder "nach" der Reinigung. Nicht, dass das Stück damit aufzuwerten wäre, aber bei "vor" hätte zumindest Emporium keine schlechte Nachrede. :lol:
Omnia Romae cum pretio. (Iuv. 3,183f.)

shanxi
Beiträge: 4679
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1518 Mal
Danksagung erhalten: 2651 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von shanxi » Fr 24.05.24 09:32

Stefan_01 hat geschrieben:
Mi 08.05.24 18:04
:D https://www.ma-shops.de/gornymosch/item.php?id=863

ex Emporium
Das Ausgangsprodukt war wohl beidseitig stempelgleich zu dieser Münze:

https://www.acsearch.info/search.html?id=11904905

Ein numismatisches "Such die Unterschiede" Spiel.

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1218
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 558 Mal
Danksagung erhalten: 428 Mal

Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Stefan_01 » Sa 08.06.24 21:41

MFG

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1657
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1958 Mal
Danksagung erhalten: 2585 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Lackland » Sa 08.06.24 22:02

Stefan_01 hat geschrieben:
Sa 08.06.24 21:41
https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=8152&lot=107

leicht geglättet :D
Beim Friseur war die Dame auch… 8O
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6516
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerg » Sa 08.06.24 22:03

Ich schau mir die Auktionen dieser Firma nur kursorisch an - wenn überhaupt.
Das ist zum Großteil eine "Verarsche" und grenzt an Betrug.
Wie kann eine Münze fast stempelfrisch sein, gleichzeitig aber geglättet und geschnitzt.
Eine numismatische Schrödingers Katze?

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=8152&lot=110

Die Münze wurde übrigens im Februar bereits für 2.100 GBP zugeschlagen.
Das war wohl zu preiswert, wird in der Beschreibung natürlich unterschlagen.
Ein fürchterlicher Laden - sicherlich keine "Münzhandlung"
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 97fcfa225f

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag (Insgesamt 2):
Stefan_01 (Sa 08.06.24 22:27) • Comthur (Sa 08.06.24 22:32)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Reinhard Wien
Beiträge: 324
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Reinhard Wien » So 09.06.24 07:12

Zwerg hat geschrieben:
Sa 08.06.24 22:03
Wie kann eine Münze fast stempelfrisch sein, gleichzeitig aber geglättet und geschnitzt.
Eine numismatische Schrödingers Katze?

Grüße
Klaus
Die Münze ist ja eben nicht "fast stempelfrisch" und gleichzeitig "geglättet und geschnitzt", auch wenn dies behauptet wird. Es besteht nicht einmal der Verdacht, dass beides zutreffen oder jemals gleichzeitig zugetroffen sein könnte, daher ist der Vergleich mit der Quantenmechanik völliger Unsinn.

Beim von dir monierten Umstand, dass seitens der Verkäufer eine "Verarsche" am Rande von Betrug stattfindet, gebe ich dir völlig recht. In solchen Fällen müsste eigentlich der Gesetzgeber eingreifen, die bewusst gewählte falsche Beschreibung lässt sich nicht einmal im Sinne von irreführend und missverständlich verharmlosen.
Omnia Romae cum pretio. (Iuv. 3,183f.)

Altamura2
Beiträge: 5367
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Altamura2 » So 09.06.24 08:51

Reinhard Wien hat geschrieben:
So 09.06.24 07:12
... Die Münze ist ja eben nicht "fast stempelfrisch" und gleichzeitig "geglättet und geschnitzt", auch wenn dies behauptet wird. ...
Darauf wären wir ohne Dich jetzt bestimmt nicht gekommen :D .
Reinhard Wien hat geschrieben:
So 09.06.24 07:12
... Es besteht nicht einmal der Verdacht, dass beides zutreffen oder jemals gleichzeitig zugetroffen sein könnte, daher ist der Vergleich mit der Quantenmechanik völliger Unsinn. ...
Ich halte diesen Vergleich nicht für unsinnig, sondern für ganz lustig :D (versteht aber vielleicht nicht jeder :? ). Ein Vergleich stimmt ja auch nie zu 100 %, deshalb ist es ja nur ein Vergleich.
Reinhard Wien hat geschrieben:
So 09.06.24 07:12
... In solchen Fällen müsste eigentlich der Gesetzgeber eingreifen ...
Genau, alles muss reguliert werden, auch das, was schon auf den ersten Blick völliger Blödsinn ist.
Ich neige da eher dazu, den Menschen noch einen Rest an Eigenverantwortung für ihr Leben zu lassen. Wer auf solche Werbesprüche reinfällt, kann mit meinem Mitleid nicht rechnen :| (und wer sie klopft, nicht mit meinen Käufen :D ).

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Homer J. Simpson (So 09.06.24 12:40) • Arthur Schopenhauer (So 09.06.24 18:32)

Benutzeravatar
Reinhard Wien
Beiträge: 324
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Reinhard Wien » So 09.06.24 09:08

Altamura2 hat geschrieben:
So 09.06.24 08:51
Reinhard Wien hat geschrieben:
So 09.06.24 07:12
... In solchen Fällen müsste eigentlich der Gesetzgeber eingreifen ...
Genau, alles muss reguliert werden, auch das, was schon auf den ersten Blick völliger Blödsinn ist.
Ich neige da eher dazu, den Menschen noch einen Rest an Eigenverantwortung für ihr Leben zu lassen. Wer auf solche Werbesprüche reinfällt,...

Gruß

Altamura
Lässt sich auf einen Anfänger, der sich eine seltene oder schöne Münze kaufen möchte und auf die Redlichkeit des hauptberuflichen und mit hohen ethischen Grundsätzen werbenden Händlerverbandsmitglieds vertrauen muss, eben nicht anwenden.

(Versteht aber auf Anhieb vielleicht nicht jeder. 🥴)

LG
Reinhard
Omnia Romae cum pretio. (Iuv. 3,183f.)

Altamura2
Beiträge: 5367
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Altamura2 » So 09.06.24 09:23

Reinhard Wien hat geschrieben:
So 09.06.24 09:08
... Lässt sich auf einen Anfänger, der sich eine seltene oder schöne Münze kaufen möchte und auf die Redlichkeit des hauptberuflichen und mit hohen ethischen Grundsätzen werbenden Händlerverbandsmitgliedes vertrauen muss, eben nicht anwenden. ...
Warum wird dauernd davon ausgegangen, dass der vielzitierte Anfänger immer ein völliger Idiot ist?
Jedes Kind wächst heute mit der Botschaft auf, dass man Werbung nicht blind vertrauen und das Behauptete nicht wörtlich nehmen darf. Warum soll das beim Münzhandel (den ich gerne, es sei hier nochmal wiederholt, mit dem Gebrauchtfahrzeughandel vergleiche) anders sein?

Händlerverbände sind übrigens primär dazu da, letztlich die Umsätze der Händler zu mehren 8) . Blindes Vertrauen ist da unangebracht (wie das Beispiel hier ja zeigt) :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9836 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Numis-Student » So 09.06.24 09:45

Der vielzitierte Anfänger ist sicherlich kein Idiot, aber wer zuhause seine ersten 3-5 Münzen hat, seit 1 Monat im Forum mitliest und vielleicht die ersten 1-2 Bücher bestellt hat, hat eben noch nicht das Auge für Stil, Oberflächenbeschaffenheiten und Details, sowie noch nicht das Wissen, welche Auktionshäuser anständig sind und welche viel Murks in ihren Auktionen anbieten.

Und wenn wir hier den Neulingen zB empfehlen, teurere Denare und Sesterzen nicht auf dem Flohmarkt zu kaufen (weil da jedem klar sein könnte, dass nicht jede Münze gut und echt ist... und trotzdem kaufen auch dort genug Leute die stempelgleichen Pertinaxdenare gleich im Pärchen :roll: ), sondern sich da eher an größere Händler oder Auktionshäuser zu wenden, sollte man dann sich auch vor Augen halten, dass ein solcher Tipp für Anfänger unter Umständen bedeutet, ihn genau auf solche Auktionen zu bringen. Von daher ist es auch gut, wenn hier konkret immer wieder angesprochen wird, wo es eben nicht so läuft, wie es sollte-

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Stefan_01 (So 09.06.24 09:52)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 1006
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von antinovs » So 09.06.24 10:20

Der Verkäufer behauptet, das der Nero "fast stempelfrisch" und "smoothed and tooled" ist. Die Messung (das Anschauen der Münze) ergibt, das sich der Zustand "smoothed and tooled" realisiert :-)
Das ist eher die hässliche Katze.
LXXIII

Altamura2
Beiträge: 5367
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Altamura2 » So 09.06.24 10:45

Numis-Student hat geschrieben:
So 09.06.24 09:45
... wer zuhause seine ersten 3-5 Münzen hat, seit 1 Monat im Forum mitliest und vielleicht die ersten 1-2 Bücher bestellt hat ...
... der sollte sich vielleicht nicht gleich an Münzen für mehrere Tausend Euro machen und sich vorher schlau machen und Rat einholen :? .

Um zu merken, dass "About Mint State" und "smoothed and tooled" nicht beides gleichzeitig stimmen kann, braucht es auch keine jahrelange Erfahrung im Münzensammeln, sondern nur etwas gesunden Menschenverstand :D .
antinovs hat geschrieben:
So 09.06.24 10:20
... Das ist eher die hässliche Katze. ...
Also die tote, oder :D ?

Gruß

Altamura

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Halbe Sachen
    von kiko217 » » in Römer
    6 Antworten
    1140 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansa
  • Sachen zum Lachen
    von didius » » in Bundesrepublik Deutschland
    13 Antworten
    2793 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
  • Ebay-Auktionen - verrückte Sachen
    von Chippi » » in Sonstige
    3 Antworten
    565 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • Komet 1680 - Der Stern Droht Boese Sachen
    von KaBa » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    7 Antworten
    1565 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lutz12
  • 10 € Münzen
    von Herculanensis » » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    6 Antworten
    391 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Arthur Schopenhauer, jschmit und 12 Gäste